Darmzentrum erhält Gütesiegel

Darmzentrum erhält Gütesiegel

Das Darmkrebszentrum im Mutterhaus der Borromäerinnen hat sich nach drei Jahren erfolgreich der Rezertifizierung durch die deutsche Krebsgesellschaft (DKG) gestellt. Die Trierer Klinik hat dafür ein entsprechendes Gütesiegel erhalten.

Bereits 2009 wurde das Mutterhaus als erstes Darmkrebszentrum der Region ausgezeichnet. Seitdem wird die Qualität der Behandlung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Dickdarmes regelmäßig durch die bundesweit agierende Krebsgesellschaft überprüft. Darüber hinaus nimmt das Klinikum Mutterhaus aktiv an der Qualitätssicherung des Westdeutschen Darm-Centrums (WDC) zur Diagnose, Behandlung und Nachsorge bei Darmkrebs teil. Dabei erfolgt ein beständiger Vergleich mit 116 weiteren Darmkrebszentren. "Wir arbeiten weiter daran, diesen hohen Standard zu halten und die Versorgung von Patienten mit Darmkrebs weiterhin kontinuierlich zu optimieren", sagt Prof. Dr. Pan Decker, Leiter des Darmzentrums. red