Das Dommuseum öffnet wieder

Trier. (red) Sieben Wochen war das Bischöfliche Dom- und Dommuseum nach dem Ende der Konstantin-Ausstellung geschlossen, am Freitag, 21. Dezember, um 15 Uhr öffnet es wieder. Museumsdirektor Winfried Weber wird eine Bilanz der Konstantin-Ausstellung ziehen und anschließend durch die neu gestalteten Räume der archäologischen Abteilung führen.

Die im Foyer zusammengestellten Weihnachtskrippen werden um 19 Uhr während einer Kurzführung vorgestellt. Ab 20 Uhr findet dann das erste Freitagskonzert der Saison statt. Der belgische Gitarrist André Rulens und Wolfgang Manz aus Nürnberg spielen unter anderem Werke von Claude Debussy und Heitor Villa-Lobos. Am Tag der Wiedereröffnung ist der Eintritt für alle Besucher frei.