Das Ende wird ein Anfang sein

Das Ende wird ein Anfang sein

TRIER. (ahs) Die Gerüchte um das jetzige Palais am Dom sind wahr: In einigen Wochen wird hier dicht gemacht und umgebaut, verrät Peter Stablo, Leiter des Bereiches Jugendkultur und Kommunikation des Palais e.V. Trier.

Am heutigen Donnerstag findet daher die allerletzte Studi-Party pünktlich zum Semesterende statt. Passend hierzu lautet das Motto "Das letzte Mal", Beginn ist um 22 Uhr. Wenige weitere Veranstaltungen sollen folgen, bis dann "Ende der zweiten, Anfang der dritten Augustwoche" die Pforten endgültig schließen. "Neues soll geboren werden - strukturell und inhaltlich sowie architektonisch", sagt Stablo und weckt damit - ganz klar - die Neugier der Partytiger aus Stadt und Umland. Stablo: "Die Umbauphase wird etwa fünf bis sechs Wochen dauern." Verläuft alles nach Plan, könnten sich demnach ab Ende September die Plattenteller im Palais am Dom wieder drehen. Zeitnah zum Semesteranfang der Uni Trier, zu welchem dann den ein oder anderen "das erste Mal" im Hörsaal erwartet.