Das Festchen und der Verkehr

Trier-Olewig. (red) Während des Olewiger Weinfests ist die Olewiger Straße ab der St.-Anna-Straße bis zur Hunsrückstraße vom heutigen Freitag, 31. Juli, 17 Uhr, bis Dienstag, 4. August, 8 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt, Anwohner- und Lieferverkehr bleibt zugelassen.



Für den gleichen Zeitraum wird im gesamten Bereich der Umgehungsstraße Olewig die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer herabgesetzt. Außerdem werden in der Hunsrückstraße und entlang des südlich der Umgehungsstraße verlaufenden Gehwegs (Abschnitt Brettenbach bis Hunsrückstraße und der Straße "Im Brettenbach") zusätzliche Halteverbots-Zonen eingerichtet. Widerrechtlich dort abgestellte Fahrzeuge können abgeschleppt werden. Wegen des Feuerwerks wird am heutigen Freitag zudem zwischen circa 22 und 24 Uhr die Durchfahrt durch den gesamten Veranstaltungsraum, also den alten Ortsteil und Umgehungsstraße/Hunsrückstraße, für den Verkehr gesperrt. Außerdem besteht während des Feuerwerks Halteverbot in der Olewiger Straße, ab der Einmündung Sickingenstraße bis zur Einmündung Im Tiergarten. Parkplätze für Autos werden wie in den Vorjahren im Bereich der Riesling-Weinstraße eingerichtet. Aufgrund der begrenzten Anzahl dieser Parkplätze werden die Festbesucher gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Taxi-Stände werden in den Bereichen Olewiger Straße/St.-Anna-Straße und Brettenbach eingerichtet.

Einen Bericht zur Krönung der Trierer Weinkönigin finden Sie auf Seite 11.