1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Das gehört zur Stadtatmosphäre

Das gehört zur Stadtatmosphäre

Grillen im Palastgarten ist wunderbar. Gehört irgendwie auch zur Stadtatmosphäre dazu. Junge Leute treffen sich bei tollem Wetter, um zusammenzusitzen und zu klönen. Jedoch fängt Umweltschutz und Müllentsorgung in jedem individuellen kleinen Kosmos an.

Daher der Appell: Wenn es schon der Einweggrill sein muss, nehmt wenigstens euren Müll wieder mit nach Hause oder entsorgt ihn korrekt in den Müllcontainern.Mir ist jedoch in den letzten zwei Jahren aufgefallen, dass Trier insgesamt schmuddelig geworden ist. Ich glaube nicht, dass sich die Struktur der Einwohner geändert hat. Geändert, das heißt vergrößert hat sich jedoch das Loch im Stadtsäckel. Das Geld fehlt an allen Ecken für Pflege und Reinigung der Straßen. Dies, gepaart mit einer gewissen Ignoranz gegenüber den einfachsten Regeln der Müllentsorgung, lässt Trier unsauber erscheinen. In dem Zusammenhang verweise ich auf den Artikel "Offensive gegen Müll in der City" Anfang April im TV. "WIR - Gemeinsam für Trier" sollte nicht nur die Aufforderung an alle Betriebe in Trier, sondern auch an alle Trierer sein. "Uns schöner Trier" soll wieder "Uns schöner Trier" werden.
Brigitte Nehmzow, Trier