1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Das Hier und Jetzt zählt im Leben

Das Hier und Jetzt zählt im Leben

TRIER-SÜD. "Mer feiern Faosnaocht – klaore Fall: ön der Trier-Süder Hall’!" 260 Gäste waren zur Premiere der KG Trier-Süd in der Halle am Bach erschienen.

Galant führte Sitzungspräsident Dietmar Schwan durch die Kappensitzung der KG Trier-Süd in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt. Zum Auftakt zeigte die Kindergarde ihren fröhlichen Tanz, gefolgt vom Trierer Stadtprinzenpaar Barbara II. und Andreas I., das gutes Gelingen wünschte. Gaby Schwan erklärte ihrem Publikum, was eine emanzipierte Frau von Männern hält: "Lieber einen Hund!"Schunkelrunde und Gesellschaftskritik

Nach einer Schunkelrunde mit "Magic" unter Leitung von Werner Krames zog "Kritikaster" Fred Dewald Politik und Gesellschaft durch den Kakao, lästerte über Spitzenmanager und meinte: "Als Mitglied einer christlichen Partei muss man nicht alles begreifen - nur glauben." Sängerin Jennifer Adrian präsentierte souverän Songs wie "Que sera" und "Ich will mehr": Gardemädchen und Elferrat gingen auf der Bühne begeistert mit. Die beiden "Rentner in der Kneipe" Karl Heinz Wagner und Werner Franzen - mit Kellnerin Michaela Rothgerber - führten ihr Publikum von Lachsalve zu Lachsalve.Sessionsorden für zwei Gäste

Bevor die Jugend-Garde zur "Bonanza"-Melodie einen schwungvollen Tanz hinlegte, gingen Sessionsorden an zwei Gäste: an Manfred Stehle und Hans-Karl Meunier von den Wiewelern. Elferratsmitglied Silvia Gotthard erhielt ein Geburtstagsgeschenk. Lebensratschläge und Gesang vor Gericht

Adolf Nonnweiler, 92-jähriger begeisterter Karnevalist, bekam als Saalältester vom Sängertrio "Wapedis" Werner Franzen, Siegfried Klein und Dietmar Schwan feierlich seinen Orden überreicht. Denise und Sebastian Gouin mit ihrem Paartanz sowie die "Bachmelodiker" unter Leitung von Rudolf Römer sorgten für reichlich Stimmung im Saal. "Petronella" Brigitte Mattes riet: "Leb' richtig, noch ist's Zeit! Denk' nicht an gestern, denk' an heut'!" "Vor Gericht" hatte der "Angeklagte" Detlef Schu auf jede Frage der gestrengen "Richterin" Petra Kordel zur Freude der Zuhörer ein passendes Lied parat. "De Foaden" Karl Heinz Wagner beklagte sein Pech im Leben: "Ich war so schmächtig, noch mit drei Jahren wurde mein Gewicht mit der Briefwaage festgestellt." Die große Garde begeisterte mit einem Tanz zu Songs von "Boney M". Susanne Römer und Maren Hein bekamen einen Extra-Applaus: Seit elf Jahren sind sie mit dabei. Im Namen der KG Trier-Süd dankte Walter Ludwig allen Aktiven für den gelungenen Nachmittag, der mit den "Wapedis" einen stimmungsvollen Abschluss fand. Fotos, Infos und Termine zur Fastnacht auf: