Das Märchen wirkt nach

RUWERTAL. (dis) Das Fußball-Jugendturnier der Verbandsgemeinde (VG) Ruwer war auch in diesem Jahr geprägt von großer Begeisterung und spannenden Spielen. Das "Sommermärchen" Fußball-WM wirkte nach.

Es ist schon eine schöne Sache, wenn sich ein Verein jährlich so intensiv um die Jugendarbeit kümmert. Die Spielgemeinschaft Ruwertal engagiert sich in dieser Form seit vielen Jahren als Ausrichter des VG-Turniers. Besonders wichtig: Die Betreuer der Gastmannschaften und die jungen Kicker kommen seit Jahren sehr gerne in die Ruwertalhalle. Die Gründe für den großen Andrang - diesmal waren es rund 800 Teilnehmer - sind einfach. Denn es ist beeindruckend, mit welch großer organisatorischer Leistung dieses Mammut-Fußballturnier geplant und durchgeführt wird. Die Turnierleiter Christoph Adams und Harald Herres können stolz sein auf die vielfältige Unterstützung aus den Reihen der Spielgemeinschaft und der anderen zahlreichen engagierten Helfer. In diesem Jahr nahmen 42 Jugendmannschaften, von den Bambinis bis zur A-Jugend, teil. Bei 82 Spielen wurden in 930 Minuten 320 Tore geschossen. Nur zweimal war zur Ermittlung des Siegers ein Neun-Meter-Schießen erforderlich. Die erfolgreichsten Torschützen mit jeweils neun Treffern waren Thomas Husse (D-Jugend SG Ruwertal) und Linus Ratzka (E-Jugend JSG Osburg). Der jüngste Torschütze bei den Bambini war der sechsjährige Sebastian Jungels vom FC Schöndorf. Den Weg der beiden E-Jugend-Spieler Nico Denzer (DJK Pluwig-Gusterath) und Nico Lehnen (FC Schöndorf) wird DFB-Stützpunkttrainer Harald Herres gespannt weiter- verfolgen. Die Spiele wurden von Walter Gabriel, August Kugel, Johannes Kopp, Bernd Simon, Thomas Illigen, Karl-Heinz Schmoll und Christian Neumann geleitet. Fußball-Kreisvorsitzender Bernhard Marx und Mitarbeiter Rudi Krein überzeugten sich von dem sehr guten Ablauf des Turniers. Im Vorfeld fand der vereinsinterne 5. SG-Ruwertal-Fun-Cup statt. Er ist ein beredtes Zeugnis für das lebendige und vielfältige Leben innerhalb der SG Ruwertal. Das Turnier der VG Ruwer ist das einzige A-Jugend-Turnier im Fußballkreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier für A-Jugendliche. Hintergrund waren Ausschreitungen in den Vorjahren bei A-Jugend-Turnieren, die in anderen Orten stattfanden. Die Mannschaften der VG Ruwer folgten den mahnenden Worten von Turnierleiter Christoph Adams, der an die Fairness der Spieler appellierte. So fand auch das A-Jugend-Turnier in einem fairen Rahmen mit dem SV Farschweiler als verdientem Sieger statt. Die Platzierungen: A-Jugend: SV Farschweiler B-Jugend: JSG Kordel/Butzweiler/Newel als Gast aus der VG Trier-Land und als beste Mannschaft aus der VG Ruwer die JSG Ruwertal/Gutweiler/Morscheid/Ruwer C-Jugend: JSG Ruwertal/Gutweiler/Morscheid/Ruwer D-Jugend: JSG Ruwertal/Gutweiler/Morscheid/Ruwer E-Jugend JSG Osburg/Thomm/Lorscheid Für F-Jugend und Bambini gab es keine Wertung. Die Siegerehrungen nahmen Bürgermeister Busch sowie die Beigeordneten Jakobs und Ewald vor.

Mehr von Volksfreund