Das runde Dutzend ist voll

Bereits zum zwölften Mal verwandelt am Samstag, 12. September, das größte kostenlose Spielfest der Region, "Trier spielt", die Stadt in eine riesige Spielwiese. Ab 10 Uhr locken mehr als 100 Spielangebote auf den Straßen und Plätzen.

Trier. (red) "Niemand ist zu alt zum Spielen." Getreu diesem Motto wird das Angebot der zwölften Auflage von "Trier spielt" auch Jugendliche, Eltern und Senioren erreichen. Wie in den Vorjahren warten rund 100 Spielangebote in den Straßen, auf den Plätzen und in den Geschäften auf Spielfreudige aller Altersklassen. Die Gäste können sich auf Klassiker wie Kinderschminken, Kletterwände, Hüpfburgen, Basteln und Malen, aber auch Vorführungen von Trendsportarten und Wissensspiele freuen. Dazu gibt es ein ganztägiges Bühnenprogramm mit Musik- und Tanzvorführungen.

Erstmals bei "Trier spielt" vertreten ist der Kindersender Nick, der eine SpongeBob-Air-Jump-Aktionsfläche mit einer fast vier Meter hohen "Schwammkopf"-Statue nach Trier bringt. In der Neustraße heißt es an sechs Stationen "Kreative Kinderwelt", und sportlich geht es auf dem Viehmarkt auf dem Riesenbuddelplatz zu. Dort laden die American-Footballer "The Wolverines", die "Legionäre Trier Lacrosse" und der Deutsche Alpenverein zu Schnuppertrainings ein. Überhaupt spielt der Sport eine große Rolle: Der Post-Sport-Verein Trier präsentiert auf dem Kornmarkt mehr als 30 Sportarten, die Miezen stellen ihre Mannschaft in der Glockenstraße vor, auf dem Domfreihof zeigt der Mergener Hof Übungseinheiten in Handball, Basketball und Judo. Auch auf der Bühne werden Karate-Do-Präsentationen angeboten. Die Skater und Biker treffen sich auf dem Basilika-Vorplatz.

Neben Schach- und Geschicklichkeitsspielen gibt es Karten- und Brettspielvorstellungen aus aller Welt sowie das QuattroPole-Touchscreen-Memory. Jung und Alt können bei der kindgerechten Führung "2000 Jahre - 4000 Schrittchen" die Stadt erobern. Spielzeugträume von der Antike bis zur Neuzeit zeigt das Spielzeugmuseum, Kinder bis zehn Jahren sind frei. Im "Energie-Spar-Campus" der SWT auf dem Kornmarkt unterhalten und informieren spielerisch ein Quiz und ein Labor rund um das Thema Energie.

Zur bequemen Anreise können die Busse und Nahverkehrszüge im Verkehrsverbund Region Trier (VRT) für Kinder bis 14 Jahren in Begleitung ihrer Eltern kostenlos genutzt werden. Zusätzlich fahren in den Bussen der SWT auch Eltern oder Großeltern der Kinder kostenfrei mit. Vom Messepark und der Fachhochschule fahren Busse im Zehn-Minuten-Takt von 9 bis 21 Uhr in die Innenstadt und zurück.

Mehr Infos über die Spielangebote im Internet unter www.city-initiative-trier.de