Das Ruwertal hat eine neue Weinkönigin

Das Ruwertal hat eine neue Weinkönigin

Beim 50. Ruwerweinfest in Kasel ist Kathrin Hegner (22) aus Waldrach zur neuen Ruwerweinkönigin gekrönt worden. Zur Seite stehen ihr die beiden Prinzessinnen Sophie Heinz und Luisa Becker, beide 18 Jahre alt und aus Kasel. Der diesjährige Ausrichter des Festes, die Ruwertaler Winzerkapelle Kasel, feierte ihren 60.Geburtstag.

Kasel. Gleichzeitig senkten sich die Kronen langsam auf die Köpfe von Kathrin I. und ihren Prinzessinnen Sophie und Luisa. Und dann stand fest: Das Ruwertal hat seine neuen Weinmajestäten. Die Krönung der neuen Ruwerweinkönigin war der Höhepunkt des 50. Ruwerweinfestes in Kasel, das in diesem Jahr von der Ruwertaler Winzerkapelle Kasel ausgerichtet wurde. Diese umrahmte die Festlichkeiten musikalisch und feierte gleichzeitig ihr 60-jähriges Bestehen.Fragen an Kommunalpolitiker


Eine Vergleichsweinprobe, die Zeltdisco, die Krönung der Weinkönigin und die Weinsegnung boten den Gästen abwechslungsreiche Unterhaltung. Für die kleinsten Besucher gab es zum Festausklang ein Kinderprogramm.
Bevor Kathrin I. ihr neues Amt übernahm, veranstalteten die Moderatoren vom Cityradio Trier zwei Fragerunden. Ortsbürgermeister Karl-Heinrich Ewald und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Bernhard Busch, stellten sich den Fragen zur Weinkulturlandschaft und zum Hochwasserschutz. In der zweiten Runde erzählten die Schirmherren von JTI, der Contendo GmbH, dem Kaseler Weinhaus Neuerburg und die Bundestagsabgeordnete Dr. Katarina Barley von ihrer Verbindung zum Weinbaugebiet im Ruwertal.
Bevor Kathrin Hegner gekrönt wurde, verabschiedeten sich die bisherige Weinkönigin Katherina Lambertz und ihre Prinzessinnen. Sie gaben einen Überblick über ihre Amtszeit, in der sie unter anderem 34 Weinfeste besucht hatten, 162 Blumensträuße erhalten, 85 Strumpfhosen und knapp 2000 Haarspangen verbraucht hatten.
Mit einer Videobotschaft sandte der ehemalige Pfarrer von Kasel, der jetzige Bischof von Regensburg, Rudolf Vodeholzer, seine Glückwünsche ins Ruwertal.
Die neue Weinkönigin Kathrin I. freut sich auf eine spannende Amtszeit mit interessanten Veranstaltungen und Menschen. Sie kennt bereits die meisten Termine, an denen sie als Ruwerweinkönigin unterwegs sein wird.
Kathrin I. kann sich auf die Unterstützung ihrer beiden Prinzessinnen Sophie und Luisa verlassen, so dass sie auch die Vorbereitungszeit für ihr Examen zur Gesundheits- und Krankenpflegerin einplanen kann.
Die Weinmajestäten vertreten das Ruwertal als Team und wollen sich auf die Veranstaltungen gemeinsam vorbereiten.Extra

Das Ruwerweinfest wird traditionell alle zwei Jahre von einem anderen Verein der Ortsgemeinde Kasel ausgerichtet. Es wechseln sich dabei die Feuerwehr, der Männergesangverein, die Winzerkapelle und die Spielgemeinschaft Ruwertal, eine Spielgemeinschaft aus Mertesdorf, Kasel und Waldrach, ab. Die zukünftigen Weinköniginnen vom Ruwertal bewerben sich beim Ruwer-Riesling e.V. Dieser Verein der Winzer aus dem Ruwertal entscheidet, wer dann tatsächlich für die nächsten zwei Jahre die neue Weinmajestät des Ruwertals sein wird. Oft stellen sich die jungen Frauen bereits als Team zur Wahl, um gemeinsam für den Ruwerwein zu werben. Der Ruwer-Riesling e.V. sorgt mit den standesgemäßen Kleidern auch für die passende Ausstattung seiner Hoheiten. sfs