1. Region
  2. Trier & Trierer Land

"Das Schönste ist die Gemeinschaft"

"Das Schönste ist die Gemeinschaft"

"Singen wurde in unserer Familie immer groß geschrieben." Und das hat Renate Ambré bis heute beibehalten. Im Rahmen des Cäcilienfestes ehrte der Waldracher St.-Laurentius-Kirchenchor sie für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Waldrach. (anf) "Das schönste an unserem Kirchenchor ist die Gemeinschaft",sagt Renate Ambré. Sie weiß, wovon sie spricht. Denn schließlich ist sie es, die an diesem Tag im Namen von Bischof Reinhard Marx mit einer Urkunde ausgezeichnet wird. Der Grund: Die 65-Jährige kann auf 50 Jahre aktives Singen im St.-Laurentius-Kirchenchor zurückblicken. "Ich habe hier viele schöne Stunden verbracht, und nach den Feiern ging's immer singend nach Hause", schwärmt sie. Die Anfänge ihrer Leidenschaft zum Singen liegen bereits länger zurück: "Schon als Kinder haben meine Schwester und ich die damaligen Volkslieder gemeinsam mit unserer Mutter dreistimmig gesungen", erinnert sich Ambré. Den guten Zusammenhalt der Chormitglieder lobten auch Chorleiter Laurentius Lauterbach und Klaus Peters vom Offizialat Trier in ihren Ansprachen während des Cäcilienfestes des Chors. Von Peters besonders hervorgehoben wurde zudem die Altersstruktur im Waldracher Kirchenchor. "In Zeiten, in denen Kirche nicht mehr ganz so populär ist", finde er es besonders schön, "dass hier nicht nur Rentner, sondern auch ganz junge Leute ab 16 Jahren mitsingen". Für die Zukunft des Vereins wünschte sich Chorleiter Lauterbach, der seit 1987 die Arbeit seines Vaters Josef Lauterbach fortsetzt, "dass die lange Tradition noch viele Jahre lang so wie bisher weiterlebt."Für je zehn Jahre aktives Singen erhielten zudem Simone Bales, Alexander Brittner, Lisa Nummer und Christoph Scherf die Ehrennadel des Diözesan-Cäcilienverbandes.