1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Das Städtenetz QuattroPole hat eine grenzüberschreitende touristische Fahrradkarte in zwei Sprachversionen herausgegeben

Tourismus : Auf zwei Rädern durch die Großregion – mit der Fahrradkarte der QuattroPole

Das Städtenetz Quattropole hat eine grenzüberschreitende touristische Fahrradkarte in zwei Sprachversionen herausgegeben.

Erstmalig präsentiert das Städtenetz Quattropole eine grenzüberschreitende touristische Fahrradkarte, die Bürgerinnen und Bürger dazu einlädt, die Städte Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier sowie die Großregion mit dem Fahrrad zu erkunden. Gerade in Zeiten der Corona-Krise bewährt sich das Fahrrad als umweltfreundliches und infektionsvermeidendes Fortbewegungsmittel.

Die Karte richtet sich an Bürger sowie an Touristen. Sie wirbt sowohl für eine abgasfreie Mobilität als auch für die Nutzung des Fahrrads als gesundheitsförderndes Verkehrsmittel. Enthalten sind ausführliche Informationen zu sechs teilweise grenzüberschreitenden Fahrradrouten, touristischen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen. Verfügbar ist die Karte sowohl in einer deutsch-französischen als auch in einer englisch-niederländischen Sprachversion.

Die Förderung der Fahrradmobilität sowie die Stärkung der touristischen Attraktivität bildeten Schwerpunkte der zweijährigen Quattropole-Präsidentschaft der Stadt Trier, die nun zu Ende geht. „Das Thema nachhaltiger und abgasarmer Verkehr ist eines der zentralen Themen für eine gesunde Umwelt“, unterstreicht der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe. „Die Menschen erwarten zu Recht, dass Politik und Verwaltung sich dafür stark machen, dass auch im Bereich Tourismus und grenzüberschreitender Verkehr etwas in dieser Richtung passiert. Deshalb wurde das Thema während der Trierer Quattropole-Präsidentschaft ganz oben auf die Agenda gesetzt.“ Die Fahrradmobilität soll auch unter der künftigen Präsidentschaft Luxemburgs weiter gefördert werden.

Die touristische Fahrradkarte in gedruckter Form ist kostenlos erhältlich in den Tourismus- und Attraktivitätsagenturen der Quattropole-Städte oder direkt bei der QuattroPole-Geschäftsstelle: info-quattropole@granderegion.net. Eine digitale Version der Broschüre steht zudem auf der Internetseite
www.quattropole.org zum Herunterladen bereit.