Tierschutz Womit das Tierheim Trier zu kämpfen hat

Trier · Die Pandemie stellt das Tierheim Trier vor große Herausforderungen. Tierheimleiterin Heike Weber berichtet von fehlenden Helfern, mangelnden Spenden und einer Flut an Tieren. Doch es gibt auch positive Veränderungen.

 Auch die Chefin des Tierheims Trier, Heike Weber, packt mit an und geht zum Beispiel Gassi mit einem Tierheimhund.

Auch die Chefin des Tierheims Trier, Heike Weber, packt mit an und geht zum Beispiel Gassi mit einem Tierheimhund.

Foto: Hanna Kother

Als Heike Weber im August dieses Jahres die Leitung des Tierheims Trier von Anna Falkenhorst übernommen hatte, war die Corona-Pandemie bereits in vollem Gange. Viele Covid-19-Maßnahmen prägten da bereits den Arbeitsalltag von Heike Weber.