"Das war seine Saison"

Mit Spannung haben mehrere Hundert Besucher des Theaterfestes auf dem Trierer Kornmarkt die Bekanntgabe des Gewinners erwartet: Sven Grützmacher hat die Theatermaske 2013 für her ausragende künstlerische Leistungen in der vergangenen Spielzeit erhalten.

Trier. Nach und nach baten Hiltrud Zock und Susanne Rendenbach von der Gesellschaft der Theaterfreunde die fünf Nominierten - Tänzer David Scherzer, Schauspieler Tim Olrik Stöneberg, Orchesterchef Victor Puhl, Tanztheaterchef Sven Grützmacher und Schauspieler Peter Singer - auf die Bühne und überreichten ihnen Urkunden. "Sie alle sind schon Sieger", sagte Zock. TV-Redakteur und Laudator Dieter Lintz lüftete das bis zu diesem Zeitpunkt gut gehütete Geheimnis: Die Theatermaske 2013 ging an Sven Grützmacher. "Ich bin getoucht", sagte der Chef des erfolgreichen Tanztheaters. Neben der hochwertigen Anstecknadel in Gestalt einer Maske erhielt der in Berlin geborene Künstler 1000 Euro. Grützmacher arbeitet seit 2005 am Stadttheater Trier. "2012/2013 war seine Saison", sagte Lintz. "Das begann mit der Regie bei ,Evita\', die zeigte, dass man ein populäres Musical auch ohne Kitsch und Klischees inszenieren kann." Weiter sei die Produktion des "Narrenschiffs" auf höchstem Niveau gewesen. "Und dann war ja auch noch die Doppel-Oper ,Die Kluge\' und ,Die spanische Stunde\', wieder ein anderes Genre, wieder ein anderer Stil. Aber immer Grützmacher." Mit "Falco" habe er ebenfalls ein gutes Händchen bewiesen. Neben diesen jüngsten Erfolgen und seiner Vielseitigkeit hob der Laudator auch Grützmachers Mut und feines Gespür in seiner Anfangszeit in Trier hervor: "Er war angetreten, um neues Tanztheater zu machen. Aber immer so nah am Publikum, dass die Trie rer bereit waren, mitzugehen", sagte Lintz. Der Tanztheaterchef sei ein Glücksfall für Trier. Und er ist begehrt: Wiederholt wurde das Tanztheaterensemble unter seiner Leitung zu nationalen und internationalen Gastspielen eingeladen. Die Theaterfreunde verleihen den Preis seit 2001 für hervorragende künstlerische Leistungen während einer Spielzeit. Die Auszeichnung ist auch ein Publikumspreis: TV-Leser und Theaterbesucher konnten während der auslaufenden Saison 2012/2013 ihre persönlichen Favoriten benennen. Das Ergebnis war Grundlage für die Entscheidung der Jury aus den Reihen der Theaterfreunde.Mehr Bilder gibt es aufvolksfreund.de/theatermaske

Mehr von Volksfreund