1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Deine Ohren, der Lärm und Du

Deine Ohren, der Lärm und Du

Am nächsten Samstag wird im Palastgarten wieder der Kindergesundheitstag gefeiert. Lucky, die Leseratte, gibt deshalb diese Woche jeden Tag einen Gesundheitstipp für Kinder. Heute geht es um die Ohren.

Trier. Unsere Welt ist lauter geworden. Wo auch immer Du heute hingehst, bist Du von Lärm umgeben. Sei es die Baustelle an der Straße, die Musikberieselung im Kaufhaus, der Straßenverkehr oder Du hast selbst einen MP3-Player eingestöpselt. Leider vergessen viele, wie wichtig unser Hörsinn ist. Ohne Hören keine Sprache. Zu laute Musik kann Deine Hörzellen (die sogenannten Flimmerhärchen im Ohr) schädigen, welche dann unwiderruflich zerstört werden. Auch ein Tinnitus, das ist ein lauter, ständiger Dauerton im Ohr, kann entstehen. Was sehr unangenehm ist und Dein Leben sehr beeinträchtigen kann. Wenn es ganz schlimm kommt, kommt es zu einem Hörsturz. Das ist ein plötzlicher Hörverlust oder verändertes Hören auf (meist) einem Ohr. Wenn das der Fall ist, musst Du sofort zum Arzt. Kurzfristiger Lärm schadet nicht dauerhaft, es kommt eben immer auf die Zeit an, die Du Deine Ohren dem Lärm aussetzt. Lärm beeinflusst auch Deinen ganzen Körper. Blutdruck, Muskeln, Atmung und auch das Gehirn. Hier ganz besonders die Konzentration, die Kreativität, die geistigen und emotionalen Fähigkeiten. Es kommt zu Konzentrationsproblemen und/oder sogar Schlafstörungen. Ohren sind immer "online". das heißt, man kann sie nicht verschließen, wie die Augen. Deshalb sollte man gerade da aufpassen und ihnen auch mal eine Pause gönnen. red

Der 13. Kindergesundheitstag ist am Samstag, 20. Juni, von 13 bis 17 Uhr im Palastgarten. Er steht wieder unter dem Motto "Spiel und Spaß rund um die Gesundheit". Veranstalter ist das Haus der Gesundheit.