Demo für Radwege und Umwelt

Diese drei Mädchen haben gestern gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Konfirmandengruppe aus der evangelischen Kirchengemeinde Trier mit ihren Rädern für sieben Minuten den Fußgängerüberweg an der Ecke Paulinstraße/Nordallee bei der Porta Nigra blockiert.

Im kirchlichen Unterricht hatten die 25 Jungen und Mädchen das Thema "Bewahre die Schöpfung" behandelt und sich als besonderen Aspekt zu diesem Thema die Verkehrssituation für Radfahrer in Trier ausgesucht. Auf bunten Plakaten forderten sie mehr Radwege und zum Schutze der Umwelt häufiger das Fahrrad zu benutzen. (Ve.)/Foto: Friedemann Vetter