1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Demo in Trier: Am 2. März fordert eine Kundgebung Frieden für Ukraine

Ukraine : Ukraine-Krieg: Vor der blau-gelben Porta Nigra für Frieden eintreten

Am heutigen Mittwoch soll in Trier erneut gegen den Krieg in der Ukraine demonstriert werden. Dabei soll die Porta Nigra, an der die Demonstration stattfindet, ein sichtbares Zeichen setzen.

Unter dem Motto „Frieden für die Ukraine. Sofortiger Stopp der Kriegshandlungen“ rufen Die Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) und ein spontan entstandenes Aktionsbündnis gegen den Krieg in der Ukraine die Triererinnen und Trierer für den morgigen Mittwoch, 2. März um 18.30 Uhr, zum Protest gegen den Krieg Putins auf. Die Kundgebung beginnt vor der Porta Nigra. Die Veranstalter bitten, den gebotenen Abstand zu wahren und medizinische oder FFP-2-Masken zu tragen.

Die Porta Nigra, das Wahrzeichen der Stadt, wird an diesem Mittwochabend zwischen 18.30 Uhr und 22 Uhr in Blau-Gelb angestrahlt, den Farben der Nationalflagge der Ukraine. Der Trierer Stadtvorstand, bestehend aus Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Bürgermeisterin Elvira Garbes und den Dezernenten Andreas Ludwig, Markus Nöhl und Ralf Britten möchte damit ein Zeichen der Solidarität mit der von Russland überfallenen Ukraine setzen und wird sich vor Ort zu einem stillen Gedenken für die Opfer des Krieges einfinden. Der Stadtvorstand dankt ausdrücklich der Firma Pro Musik aus Trier, die die Anstrahlung unentgeltlich möglich macht.