1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Den "liebsten Nachbarn" im Blick

Den "liebsten Nachbarn" im Blick

Das Großherzogtum Luxemburg ist eines der Schwerpunktthemen des Kreisjahrbuchs 2009. Bei der Vorstellung des 370-Seiten-Werks wurde auch ein Gesamtregister aller seit 1952 erschienenen Jahrbuch-Artikel präsentiert.

Trier. Schon die Illustration des Titels signalisiert dem Leser, was ihn schwerpunktmäßig im neuen Kreisjahrbuch erwartet: Die Fahnen der EU und Luxemburgs sind ebenso abgebildet wie ein Foto aus Luxemburg-Stadt mit den Bankentürmen des Kirchbergs und dem Gebäude des europäischen Parlaments im Hintergrund.

14 Beiträge im Jahrbuch 2009 des Kreises Trier-Saarburg befassen sich mit dem Großherzogtum, von den Nachkriegsjahren über "Grenzgeschichten" bis hin zur sprachlichen Vielfalt und zum Wein. "Wir versuchen auch auf diesem Weg, Brücken zu unserem liebsten Nachbarn zu schlagen", bemerkte Landrat Günther Schartz.

58 Beiträge von 50 Autoren



Auch ein Interview mit dem luxemburgischen Honorarkonsul Franz Peter Basten, der der Buchpräsentation im Kreishaus selbst beiwohnte, befindet sich unter den 58 Beiträgen, die aus der Feder von mehr als 50 Autoren stammen.

Eine weitere Rubrik heißt "Natur und Umwelt". Dort finden sich so interessante Aspekte wie der ehemalige Standortübungsplatz Hermeskeil im Spannungsfeld von wirtschaftlicher Nutzung und Naturschutz. Traditionell spielen Geschichte und Volkskunde eine große Rolle in dem Jahrbuch, das wie gewohnt Chroniken aus den sieben Verbandsgemeinden und des Kreises enthält.

Nicht nur für Heimatforscher interessant ist der erstmals erschienene und von Thomas Müller bearbeitete Registerband, der mehr als 3000 Beiträge erschließt, die in den Jahrbüchern seit 1952 erschienen sind.

Interessante Lektüre mit vielen Themen



Auch das aktuelle Kreisgeschehen wird umfangreich gewürdigt, etwa in Artikeln über den Ruwer-Radweg, die Sportförderung und den Jugendkreistag. In der Sparte "Kunst und Kultur" wird auf das Konstantin-Jahr eingegangen, aber auch nach vorne geblickt. Wie immer werden auch "Menschen unserer Heimat" porträtiert.

Kreisjahrbuch 2009 und Registerband sind ab diesem Wochenende in den Buchhandlungen der Stadt Trier und des Kreises zum Preis von sechs Euro beziehungsweise drei Euro erhältlich. Eine Bestellung im Internet ( www.trier-saarburg) ist möglich.