Der Berg ruft!

Mit der Seilbahn auf den Berg, dann mit dem Rodel in waghalsiger Fahrt nach unten. Dazu muss man nicht in die Skigebiete nach Österreich oder in die Schweiz fahren. Das kann man in Saarburg auch erleben - sogar im Sommer.

Seit 34 Jahren verbindet die Sesselbahn die Stadt mit dem 320 Meter hohen Warsberg. Man sollte allerdings keine Höhenangst haben. Die Kabinen sind nämlich nach unten offen und fahren an einigen Stellen 30 Meter über dem Boden. Aber die zehnminütige Fahrt ist ein Erlebnis, nicht nur für Kinder. Zumal am Ende die nächste Attraktion wartet. Nur wenige Meter von der Bergstation der Sesselbahn entfernt betreibt der Niederländer Hans Harbers seit neun Jahren eine Sommerrodelbahn. Auf mehr als 500 Metern geht es in vielen Kurven den Berg hinunter - und das mit bis zu 40 Sachen. Wem das noch nicht genug ist, kann von der Sommerrodelbahn in 30 Minuten bis zum Saarburger Greifvogelpark wandern. Dort gibt es täglich zwei Mal Flugvorführungen mit Adlern, Falken, Bussarden und Eulen. Bernd Wientjes