Festival : Der Creole Sommer in Trier

(red) Beim Creole Sommer zeigt sich die multikulturelle Gesellschaft von ihrer bunten und kreativen Seite. Wenn sich verschiedene kulturelle Traditionen mischen und daraus Neues entsteht, entwickelt sich Creole Musik.

2019 kommt der Creole Sommer mit drei Konzerten erstmalig auch nach Trier in die TUFA. Im Open-Air Innenhof werden insgesamt drei Konzerte gespielt.

Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts machen am Freitag, 16. August, um 20 Uhr den Auftakt. Mit ihrem einzigartigen Mix aus Polka, Ska und russischer Folklore begeistern die acht Trierer seit elf Jahren ihr Publikum. Egal, wo sie damit auf die Bühne gehen, lassen sie nicht locker, bis der Schweiß von der Decke oder vom Himmel tropft. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Mit Kat Baloun & Ralph Brauner geht es am Samstag, 17. August, um 20 Uhr weiter. Die amerikanische Bluessängerin und Mundharmonikaspielerin Kat Baloun lebt seit 1994 in Berlin und macht mit ihrem virtuos und humorvoll präsentierten Mix aus Blues, Soul und Rock europaweit Furore. Kat ein Garant für eine Super-Show. Sie wird begleitet von Triers Blues-Urgestein Ralph Brauner an Gitarre und Gesang, mit dem sie seit einigen Jahren immer wieder zu Duo-Konzerten zusammen trifft. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Den Abschluss und zugleich den Höhepunkt des Creole Sommer 2019 gestalten am Sonntag, 18. August, um 20 Uhr Jeunesse Musicales RLP. Es ist ein Konzert mit den jungen Teilnehmern des jährlich stattfindenden „Ethno-Camps“. Etwa 60 junge Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen finden sich hier zusammen, um auf der Basis traditioneller Musik ihrer kulturellen Hintergründe offen und frei miteinander zu musizieren. Der Eintitt ist frei.

Mehr von Volksfreund