Der  Deutsch-Französische Briefmarkenclub Trier organisiert von Freitag bis Sonntag  die Ausstellung Treveris 2018 in der Badmintonhalle des FSV Tarforst.

Ausstellung : Briefmarkensammler treffen sich am Wochenende in Trier

Der  Deutsch-Französische Briefmarkenclub Trier organisiert von Freitag bis Sonntag  die Ausstellung Treveris 2018 in der Badmintonhalle des FSV Tarforst.

Als Beitrag des Deutsch-Französischen Briefmarkenclubs Trier zum Karl-Marx-Jahr findet von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Juli,  in der Badmintonhalle des FSV Tarforst, Kohlenstraße  57, in  Trier die Briefmarkenausstellung Treveris  2018 statt.

 Insgesamt sind 108 Exponate von Ausstellern aus ganz Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und Österreich zur Ausstellung angenommen worden, die von einer fachkundigen Jury bewertet werden. Unter den Exponaten sind auch  einige, die sich philatelistisch mit dem Thema Karl Marx befassen, wie zum Beispiel die Sammlung „Von Hegel bis Stalin, vom Sozialismus zum Kommunismus in Deutschland und Russland“ von einem Sammler aus der Schweiz und „Jenny Marx – eine Tochter Salzwedels“ von den Jungen Briefmarkenfreunden in Pretzier. Es werden 450 Rahmen mit jeweils zwölf Albumblättern gezeigt.

Neun Arbeitsgemeinschaften des Bundes Deutscher Philatelisten, darunter etwa  die Poststempelgilde, die AG Preußen, die Sammlergemeinschaft Lateinamerika oder die AG Brasilien, treffen sich am Rande der Ausstellung zu Tagungen, Seminaren und Vorträgen.

Zur Ausstellung gibt es auch einen Katalog, der neben Grußworten und Informationen zur Ausstellung interessante Artikel enthält. Themen sind unter anderem: „Trier: die älteste Stadt Deutschlands und ihre Kulturdenkmäler – philatelistisch dokumentiert“,  „Karl Marx vor der Porta“, „Karl Marx auf deutschen Postwertzeichen“ oder „Karl Marx 1818-2018: Totgesagte leben länger oder was Marx den Philatelisten und Posthistorikern heute noch zu sagen hätte“

Die Deutsche Bundespost wird mit einer Sonderpostfiliale während der Ausstellungstage vertreten sein und zwei Sonderstempel führen. Einer zeigt das Karl-Marx-Haus und der zweite den jungen Marx im Stempelbild. Auch die Post aus Luxemburg ist vertreten. Als Besonderheit bringt sie eine individualisierte (sogenannte „Meng.Post“-Marke) mit, die den jungen Marx vor seinem Geburtshaus zeigt. Diese Marke gibt es auch auf einer Maximumkarte und einem Briefumschlag mit einem Sonderstempel der luxemburgischen Post zur Treveris 2018.

Der Deutsch-Französische Briefmarkenclub Trier hat in einer begrenzten Auflage auch eine individuelle Postkarte der Deutschen Post mit der Abbildung der Karl-Marx-Statue in Trier und des Karl-Marx-Hauses  im Wertstempel vorrätig.

Während der Ausstellung können auch noch die Markenbögen der Spendenaktion zu Gunsten der Villa Kunterbunt bestehend aus zehn Marken zu je 70 Cent, zum Preis von 15 Euro erworben werden, darin sind 8 Euro als Spende für die Villa Kunterbunt enthalten.

Die Ausstellung wird am 27. Juli  um 17 Uhr vom Schirmherrn der Treveris 2018,  Oberbürgermeister Wolfram Leibe, eröffnet und ist am Samstag von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

Mehr von Volksfreund