1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Der Fellerbach soll wieder frei fließen dürfen

Der Fellerbach soll wieder frei fließen dürfen

Die Renaturierung des Fellerbachs kann beginnen. Ulrich Kleemann, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, überbrachte im Auftrag von Ministerin Ulrike Höfken der VG Schweich den Förderbescheid über 595 000 Euro.

Schweich/Fell. Im Rahmen der "Aktion Blau Plus" steuert das Land Rheinland-Pfalz zur Renaturierung von Bächen 90 Prozent der Gesamtkosten bei. Zum bevorstehenden Ausbau des Fellerbachs sind dies bei prognostizierten Gesamtkosten von 738 900 Euro knapp 600 000 Euro. Ein erster Zuschuss über 64 000 Euro wurde bereits bewilligt.
"Wir werden umgehend mit den Arbeiten beginnen", kündigte Bürgermeisterin Christiane Horsch bei der Übergabe des Förderbescheides an. In fünf Teilabschnitten des Fellerbaches, vom Moselvorland in Longuich bis oberhalb von Fell, soll die Gewässerstruktur verbessert und die biologische Durchgängigkeit wieder hergestellt werden. Erreicht wird hierdurch auch eine Entlastung bei Hochwasser. Überschwemmungen hatte es in Fell in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach gegeben.
Der Nosserbach, ein Seitengewässer des Fellerbachs, ist bereits renaturiert worden. Im Bereich des ehemaligen Betonsteinwerkes, wo das Gewässer völlig überbaut war, wurde es komplett offengelegt.
Am Fellerbach werden auch flankierende Maßnahmen wie ein "blaues Klassenzimmer" im Umfeld der Grundschule und des Kindergartens errichtet. dort wird Kindern und Jugendlichen künftig theoretisches und praktisches Wissen über die ökologische Funktionsfähigkeit eines Gewässers in spielerischer Form vermittelt.
Renaturiert wurden bisher in der VG Schweich der Föhrenbach in Föhren und Schweich, der Lehmbach in Schweich, der Kahlenbach in Bekond sowie der Schantelbach in Leiwen (noch im Gange). Nach und nach soll so die Renaturierung aller in der Zuständigkeit der VG liegenden Dorfbäche erfolgen. Das Ziel:
Die Bäche sollen wieder in ihren natürlichen Zustand zurückgesetzt werden und frei fließen können. Damit werden die Voraussetzungen für eine gute Wasserqualität und einen natürlichen Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen. red