Der liebe Herr Gesangsverein

Seinen Dienst als Polizeihauptkommissar hat Alois Hess vor rund 30 Jahren beendet. Dagegen dauert die Gesangskarriere des 91-jährigen Pensionärs und Mitbegründers des Polizeichors Trier seit mehr als 80 Jahren an. Wie er die Zeit erlebte und was ihn immer noch antreibt, erzählt er in der TV-Serie "Mein Verein".

"Ich kann heute noch das erste Lied singen, das ich als Zehnjähriger im Knabenchor gelernt habe: ‚Romantische Eifel, des Rheinlandes Zier\'. Diese Liebe hält nun seit mehr als 80 Jahren. Im Polizeichor singe ich die zweite Bass-Stimme und versorge uns mit den Noten.
TV-Serie Mein Verein


Als Mitgründer war die Zeit für mich sehr aufregend. Mit dem Polizeichor besuchten wir andere Chöre aus Koblenz, Luxemburg, Hamburg und den Niederlanden. Bis heute kommen so gemeinsame Konzerte zustande. Das ist eine Tradition, die ich sehr schätze.
Ein reiner Männerchor sind wir aber längst nicht mehr. Zu unserer besten Zeit waren wir mit 51 Sängern besetzt. Nach einigen Versetzungen und sonstigen Ausfällen schrumpfte der Männerchor jedoch, und wir beschlossen, uns für Frauen zu öffnen und als gemischter Chor weiterzubestehen. Heute wollen wir die entstandene Vielfalt mit 21 Sängerinnen und Sängern nicht mehr missen.
Wir singen in Altersheimen, bei Gottesdiensten und zu verschiedensten Anlässen, zu denen man uns bucht. Unter den Mitgliedern sind nur noch drei Polizisten, und davon ist nur einer im aktiven Dienst. Uns geht es hauptsächlich um den gemeinsamen Spaß. Darbietungen, Sprachen: Wir sind offen für alles. Vor einem Auftritt vor niederländischem Publikum arbeiteten wir mit Niederländern zusammen, die in Trier Urlaub machten. Sie haben dann bei der Probe unsere Aussprache korrigiert. Nach dem Auftritt war das Publikum begeistert.
Derzeit freuen wir uns besonders auf das vorweihnachtliche Konzert mit dem Schulorchester der Grundschule St. Peter in meinem Heimatort Ehrang am Sonntag um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle der Schule. Zur Einstimmung sind wir die Chormeile 2012 mit den Kindern gegangen. Einige von ihnen sind Enkel oder Kinder unserer Chormitglieder. Schön wäre, wenn bei einigen danach die Freude aufkommt, die mich als Zehnjähriger packte." Aufgezeichnet von Cenk Cigdem
Das gemeinsame Konzert des Polizeichors Trier und der Kinder des Schulchores sowie des Schulorchesters der Ehranger Grundschule St. Peter beginnt am Sonntag, 16. Dezember, um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle der Schule.
Extra

Am 7. August 1981 gründete Peter Welsch mit 17 aktiven Polizisten den Polizeichor Trier. Wenig später zählte der Männerchor 51 Mitglieder. Ab 2006 eroberten zunehmend Frauen den bis dahin reinen Männerchor, der auf zwölf Mitglieder geschrumpft war. Heute sorgen die 13 Sängerinnen im insgesamt 21-köpfigen Chor für Vielfalt. Für die weitere Entwicklung sind Männer und Frauen willkommen. Proben sind jeweils mittwochs ab 17.30 Uhr im Polizeipräsidium Trier, Südallee 3, im siebten Obergeschoss. Mehr Informationen zur Vereinschronik und zu Konzertterminen unter www.polizeichor-trier.de cig