Der Mensch im Mittelpunkt

Toleranz, Solidarität und Fairness: Die Verleihung des begehrten DJK-Ethikpreises des Trierer Bistums ist eine Frage der sozialen Werte. Die Sportgruppe "Miteinander" aus Ochtendung bekommt in diesem Jahr die Auszeichnung - denn hier zählt in gemeinsamen Aktivitäten der Mensch und nicht die Leistung.

Trier. Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen zu fördern und sie bei sportlichen Aktivitäten, Gottesdiensten oder Karnevalsveranstaltungen zusammenbringen - das ist das vorrangige Ziel der Gruppe "Miteinander" der DJK Ochtendung (Kreis Mayen-Koblenz). Seit 1991 besteht die Gemeinschaft, die mittlerweile Dutzende Mitglieder umfasst und zu einer festen Institution im Dorfleben geworden ist.
Der DJK-Sportverband im Bistum Trier ehrte das langjährige Engagement der Gruppe nun mit dem auf 3300 Euro dotierten DJK-Ethikpreis, verliehen durch Bischof Stephan Ackermann. "Es ist mir eine Freude, hier Menschen als Gewinner auszuzeichnen, die sonst nur wenig Chancen im Leben haben", sagte Ackermann. "Der Mensch steht bei uns im Mittelpunkt und nicht Leistung um jeden Preis", begründet die Jury, bestehend aus Vertretern von Kirche, Gesellschaft und Sport, ihre Entscheidung.
Insgesamt wurden elf Bewerbungen für den Ethikpreis eingereicht. Neben der Auszeichnung für die Gruppe "Miteinander" würdigte die Jury mit dem kleinen Ethikpreis die Arbeit von Marita Schmitt, die sich als Vorsitzende des Trierer Kanuvereins besonders für das gemeinsame Paddeln von Menschen mit und ohne Behinderung einsetzt.
Die Coblenzer Turngesellschaft bekam für ihr Engagement in der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und von Flüchtlingen sowie einem breiten Sportangebot ebenfalls den kleinen Ethikpreis. Bei der Gruppe "Miteinander" ist die Freude groß, mit dem entgegengebrachten Zuspruch und dem Geld können sie das Sportangebot ausbauen. "Ich habe zwei gesunde Kinder zur Welt gebracht, da ist es einfach wichtig, sich zu engagieren und Danke zu sagen", sagt Brigitte Stockhausen vom Sachausschuss der Gruppe. at