1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Der Ölprinz reitet im Sommer in Pluwig

Der Ölprinz reitet im Sommer in Pluwig

"Der Ölprinz" heißt das neue Stück, mit dem die Karl-May-Freunde Pluwig im Sommer 2015 ein weiteres Kapitel Vereinsgeschichte schreiben wollen. Der Trierische Volksfreund hat sich beim ersten Vereinsvorsitzenden, Edwin Christen, nach dem Stand der Vorbereitungen für die Spielsaison 2015 erkundigt.

Pluwig. "Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen für die Festspiele 2015. Sogar Karten können jetzt schon erworben werden (siehe Extra)", sagt Edwin Christen, erster Vorsitzender der Karl-May-Freunde Pluwig. Das Drehbuch stehe seit gut vier Wochen, und auch die Rollenvergabe sei so gut wie abgeschlossen, berichtet er. Und, dass Regisseur Conny Faißt, der das Drehbuch geschrieben habe, auch für 2015 wieder neue Anforderungen an das Ensemble stelle. "Um die Geschichte des Ölprinzen nachzuerzählen, sind neben aufwendigen Reit- und Kampfszenen sowie pyrotechnischen Effekten dieses Mal alleine 30 Sprecher und 25 Pferde im Einsatz", sagt er.
Im neuen Stück drehe sich alles um das Geschäft mit Öl, berichtet Christen. Ein sensationeller Fund löse 1859 im Südwesten der USA den ersten amerikanischen Ölrausch aus. Für Turbulenzen sorge hier allen voran Räuberbandenboss Grinley (Ölprinz), der mit Hilfe des Nijoras-Häuptlings Mokashi versuche, Bankier Rollins um sein Geld zu bringen, sagt er.
"Das neue Stück ist gespickt mit sehr abwechslungsreichen und abenteuerlichen Handlungs- und Szenenabläufen und geprägt durch die legendären Größen des Wilden Westens frei nach Karl May", verrät er. Und, dass auch in dieser Spielzeit wieder einige Rollen von der Jugendabteilung besetzt werden. "Da das Stück insgesamt sehr anspruchsvoll und aufwendig ist, beginnen einige Arbeitsgruppen bereits im Frühjahr 2015 mit den Vorbereitungen und den Proben."
Generalprobe in 2015



Elf Veranstaltungen im freien Verkauf seien neben der eigens für Sponsoren geplanten Generalprobe für 2015 vorgesehen, berichtet Christen weiter. "Mit einem Sitzplatzkontingent von 1149 Plätzen pro Aufführung ermöglichen wir so über 13 500 Menschen den Besuch der Festspiele", sagt er stolz. "Für einen Verein, der ausschließlich mit Laiendarstellern arbeitet, ist der anfallende Kostenrahmen sehr beachtlich.
Das funktioniert nur mit dem entsprechenden Idealismus und Engagement unserer Mitglieder sowie mit der Unterstützung von Sponsoren", erklärt er weiter. Und: "Wir freuen uns über jeden weiteren Sponsor für die Spielzeit 2015, denn wir legen großen Wert darauf, auch bei stetig ansteigendem finanziellen Aufwand weiterhin familienfreundliche Eintritts- und Verzehrpreise anbieten zu können." anfExtra

Das Stück "Der Ölprinz" wird im Sommer 2015 auf der Freilichtbühne im Pluwiger Steinbruch an folgenden Terminen aufgeführt: 18., 19., 24., 25., 26. und 31. Juli, 1., 2., 7., 8. und 9. August. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 14 Euro und für Kinder bis 14 Jahre 12 Euro. Karten gibt es ab sofort im neu eingerichteten Online-Ticket-Shop unter <%LINK auto="true" href="http://www.karl-may-freunde.de" class="more" text="www.karl-may-freunde.de"%>. Ab dem 7. April 2015 sind die Karten auch in der Haarvitrine Thonet, bei Elektro Dahm in Trier sowie bei der Tourist-Information in Kasel und bei der Provinzial Geschäftsstelle Haag in Pluwig erhältlich. anf