Der Spaß in Triers Freibädern wird teurer

Eintrittspreise : Triers Freibäder werden teurer

Nachdem bereits im Stadtbad die Preise deutlich erhöht wurden, kostet in der neuen Saison auch der Eintritt in die Freibäder mehr – um bis zu 25 Prozent.

Sofern der Stadtrat in seiner Sitzung am 14. März zustimmt – Zweifel daran gibt es nicht  – erwartet die Stadt dadurch Mehreinnahmen von gut 27 000 Euro. Dadurch könnte der Kostendeckungsgrad beim Freibad Trier-Nord um fünf auf 40 Prozent gesteigert werden. Im Südbad wäre sogar eine Steigerung um sieben auf 47 Prozent möglich. aktive Angehörige der Feuerwehr sollen weiterhin freien Eintritt bekommen. Von einer Erhöhung ausgenommen sind die Saisonkarten.

Für Familien (mit mindestens einem Kind unter 15 Jahren), Senioren, Kinder und Jugendliche sowie Schwerbehinderte ist der Preissprung moderat. Zudem können Vereine, Schulen und die Sportgruppe der Universität die Bäder kostenfrei nutzen.

Als Begründung für die Erhöhung der Eintrittspreise nennt das Sportamt kontinuierlich steigende Kosten für Betrieb, Instandhaltung und Personal. Zudem soll dem Haushaltskonsolidierungsprozess der Stadt Trier Rechnung getragen werden.

Am städtischen Bäderkonzept wird sich auch mit neuen Eintrittspreisen nichts ändern: Das Freibad Trier-Nord punktet als sogenanntes Langzeitbad mit langen saisonalen und täglichen Öffnungszeiten (geöffnet von Anfang Mai bis Ende September) sowie einer konstanten Wassertemperatur von 24 Grad. Es verfügt insofern über einen festen Kundenstamm und wird insbesondere von Schwimmern und den Vereinen regelmäßig und oft besucht.

Das Freibad-Süd wird als Schönwetterbad (flexible Öffnungszeiten je nach Witterung) betrieben. Nach der Wiedereröffnung im Jahr 2010 ist es vor allem bei Kindern und Jugendlichen sowie Familien beliebt.

  • Ermäßigungen durch Seniorenpass
  • Eintritt für die Trierer Freibäder wird ab Sommer teurer
  • KURZ

Mit sämtlichen Mehrfachkarten (Zehner-, Saison- und Schülerferienkarten) können beide Freibäder je nach Belieben besucht werden. Darüber hinaus sind die Saisonkarten (bis auf die Senioren-Saisonkarte) auch in den Freibädern Mertesdorf, Kordel, Schweich und Leiwen gültig.

Mehr von Volksfreund