Zurückgeblättert: Der Trierer Dom brennt am 14. August 1944

Zurückgeblättert : Der Trierer Dom brennt am 14. August 1944

„Der Dom brennt!“ Dieser Schreckensruf gellt am 14. August 1944 über den Trierer Hauptmarkt. Der Trierische Volksfreund erinnert mit einem ganzseitigen Bericht vor 25 Jahren an die Geschehnisse.

Foto: TV/Archiv

Augenzeuge Hans Zender berichtet: „Von der Weberbach aus sahen wir ein einziges Flammenmeer. Vom Dom über Bischofshof, Liebfrauen, Basilika, Mustor, Gartenfeld – alles brannte.“ Um 10.42 Uhr hatten an diesem sonnigen Tag zehn Maschine der US-Air-Force 25 Tonnen Brand- und Stabbomben abgeworfen. Vermutlich mindestens vier Menschen starben, 1200 Trierer waren laut Volksfreund-Bericht aufgrund der Zerstörungen obdachlos.

Mehr von Volksfreund