1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Der Trierer Förderverein krebskranker Kinder hat sein  30-jähriges Bestehen gefeiert.

Festveranstaltung : Runder Geburtstag mit Charity-Abend und Familienprogramm

Ein bisschen Stolz war mit dabei: Der Trierer Förderverein krebskranker Kinder hat sein  30-jähriges Bestehen gefeiert.

Eine volle Messeparkhalle und tags darauf ein gelungener Familientag mit vielen Besuchern und anspruchsvollem Programm: So feierte der Trierer Förderverein krebskranker Kinder sein 30-jähriges Bestehen.

Trotz kurzfristigen Umzugs aus der für Veranstaltungen gesperrten Festhalle Trier-Süd in die Messeparkhalle hatten der Vorstand und viele Helfer des Vereins eine festliche Atmosphäre für den Charity-Abend in die Halle gezaubert, und so konnte Eugen Schuh, Vorsitzender seit der Gründung des Vereins vor 30 Jahren, zahlreiche Ehrengäste, Freunde und Förderer  begrüßen. Schuh bedankte sich insbesondere bei den langjährigen Unterstützern des Vereins, ohne deren finanzielle Hilfe es nicht möglich gewesen wäre, fast 3,5 Millionen Euro als Hilfe an Familien mit krebskranken Kindern zu geben und in vielfältige Projekte  der Kinderkrebsstation des Mutterhauses zu investieren. Schirmherr Patrick Schnieder, Mitglied des Bundestages, schloss sich den Dankesworten seines Vorredners an und machte deutlich, wie wichtig das Ehrenamt für die Gesellschaft ist.

Im Anschluss an ein  Büfett führte Sonja Storz in gekonnter Manier durch das bunte Programm: Ingo Ingwersen mit einigen musikalischen Klassikern aus den 70/80er Jahren, zwei Scheckübergaben und die Vorstellung und Würdigung verschiedener Vereine und Gruppen aus der Eifel, die den Verein schon seit fast 25 Jahren unterstützen. Der gesellige Teil der Veranstaltung wurde von der Musikband Magic gestaltet, und bei Gesprächen und unterhaltsamer Musik endete die gelungene Veranstaltung, die am darauf folgenden Sonntag mit dem Familientag ihre Fortsetzung fand. Ab 12 Uhr spielte das Musikkorps der Stadtgarde Trier, es gab Tanz­darbietungen von Kindergruppen, Clown und Zauberer und vor allem die Ziehung der Gewinnnummern der fast 8000 verkauften Lose. Die vielen Familien und Besucher waren begeistert und immer wieder war zu hören: „Das war eine mehr als gelungene Veranstaltung! Macht weiter so mit eurer tollen Unterstützung für krebskranke Kinder und ihre Familien!“