1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Der Trierer Weinstand bleibt zu

Freizeit : So geht es mit dem Trierer Weinstand weiter

Der beliebte Weinstand auf dem Trierer Hauptmarkt wird in diesem Jahr nicht mehr geöffnet. Das hat die Trier Tourismus Marketing GmbH (TTM) auf TV-Anfrage mitgeteilt.

Er hatte gerade mal ein paar Stunden geöffnet, da musste er im März wegen der Corona-Pandemie schon wieder schließen: der beliebte Weinstand auf dem Trierer Hauptmarkt. Immer mehr Touristen und Einheimische haben die wechselnden Winzer aus der Region in den vergangenen Jahren besucht. Um deren Produkte zu testen und ein Schwätzchen zu halten.

Aber wie sieht’s in diesem Jahr aus? Wird der Weinstand noch einmal öffnen - und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Der TV hat nachgefragt.

Die Trier Tourismus Marketing GmbH (TTM) betreibt den Weinstand. Geschäftsführer Norbert Käthler: „Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz sieht vor, dass Großveranstaltungen bis Ende Oktober 2020 nicht stattfinden können.“ Von diesen Bestimmungen sei auch der Weinstand auf dem Hauptmarkt in Trier betroffen, wo sich an bestimmten Tagen Hunderte Gäste auf ein Glas Wein in geselliger Runde zusam-menfinden.

Käthler: „Eine Öffnung als Gastronomie kommt nicht infrage, weil eine vorschriftsmäßige Kontaktdatenerfassung sowie die umfassende Durchsetzung des Sicherheitsabstandes nicht gewährleistet werden können.“ Vor dem Hintergrund dieser geltenden Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen und der ungewissen Entwicklung der Corona-Pandemie bleibe der Weinstand auf dem Hauptmarkt in Trier im Jahr 2020 geschlossen.