Der Verein Trierer Muselpratschler feiert sein zehnjähriges Bestehen

Der Verein Trierer Muselpratschler feiert sein 10-jähriges Jubiläum 13. Juli 2019 zusammen mit dem TuS Pallien auf dem Sportplatz in Pallien. : Vom Fassrollen bis zur Grillmeisterschaft

Die Trierer Muselpratschler feiern ihr zehnjähriges Bestehen und laden zusammen mit dem TuS Pallien erstmals zum Sommerfest ein.

Frank Weiersbach, Klaus Schenden und Ralph Adrian gründeten 2009 den Verein Trierer Muselpratschler in Zurlauben. Schon davor hatten die drei das Konzept als Gruppe in die Tat umgesetzt, doch als Vereine lassen sich ihre Events besser planen. Der Name setzt sich zusammen aus dem Wort „Musel“ (Mosel) und dem Verb „pratscheln“, was auf Trierer Platt „reden“ oder „diskutieren“ heißt.

Zurzeit gehören dem Verein Trierer Muselpratschler 14 feste Mitglieder an. Jeder ist willkommen, ob als festes Mitglied oder einfach zur Unterstützung. Jung und Alt sind in dem Verein dabei. Die Altersspanne reicht von 18- oder 20-Jährigen bis zu 60-Jährigen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 12 Euro pro Jahr.

Bekannt wurde der Verein durch verrückte Veranstaltungen wie das erste Trierer Fassrollen, die erste Bayerische Olympiade oder die erste Grillmeisterschaft in Trier. In der Jury der Grillmeisterschaft saß auch Peter Schmalen, Inhaber des Restaurants Schlemmereule. Bei dem Grillwettbewerb müssen die Teilnehmer ihre Grills selbst aufbauen und dann etwas Kreatives auf den Teller zaubern. Von 20 Bewerber-Teams wurden fünf genommen.

Der Verein ist immer für eine verrückte Idee zu haben. Der Gedanke zum Fassrollen kam Frank Weiersbach sehr spontan. Er rief sofort Gudrun Beide an, die Schriftführerin des Vereins, und erzählte von seinem Einfall.

Umgesetzt wurde diese Idee dann 2008 auf dem Zurlaubener Heimatfest. Dreimal war auch der Südwestrundfunk für die Landesschau dabei, die das Fassrollen auch im Saarland und in Luxemburg bekanntmachte.

Beim Fassrollen treten zwei Läufer gegeneinander an, die ein riesiges Weinfass 100 Meter rollen müssen. Sind sie im Ziel, geht der Weg wieder zurück zum Startpunkt und von dort aus weiter zum nächsten Parcours. Das Rennen ist wie ein Parcours aufgebaut. Jeder kann am Fassrollen teilnehmen, auch Frauen. Einmal hat sogar eine Frau gegen die männliche Konkurrenz gewonnen.

Der Verein findet sich immer am ersten Mittwoch im Monat zum Stammtisch in seinem Stammlokal „Lange Theke“ (beim Stiftplatz in der Innenstadt) zusammen. Die Wirtin des Lokals, Katja Fiedler, unterstützt die Muselpratschler mit Glühwein bei ihrem regelmäßigen Benefiz-Glühweinstand vor der Porta Nigra.

 Die Einnahmen kommen dem Tierheim Trier-Zewen zugute. Die Trierer Hofmusikanten traten zur musikalischen Begleitung des Glühweinstands an Weihnachten ohne Gage auf.

Die Trierer Muselpratschler freuen sich über jede kleine Spende, aber auch über die Unterstützung ihrer Events durch Vereine oder Unternehmen. Originelle Ideen für zukünftige Veranstaltungen sind jederzeit willkommen. Am besten erreichbar ist der Verein über seine Facebookseite „Trierer Muselpratschler e.V.“.

Für Samstag, 13. Juli, laden die Muselpratschler zum ersten Mal zum Sommerfest auf dem Sportplatz in Trier-Pallien ein.

Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr am Festzelt und wird von den Trierer Muselpratschlern und dem Sportverein TuS Pallien zusammen organisiert. Es wird viel geboten, unter anderem ein verrückter Eierlauf, ein Mini-Fassrollen für Kinder, und die Gäste dürfen sich auf zwei Überraschungen freuen. Die Fässer werden von Peter Schleimer zur Verfügung gestellt, dem Besitzer des Weinguts Schleimer in Trier. Abends legt ein DJ Musik auf.

Mehr von Volksfreund