| 20:36 Uhr

Deutsches Rotes Kreuz organisiert Aktionstag

Trier/Saarburg. 10 000 Menschen sterben jährlich an Herzstillstand, weil ihnen nicht richtig geholfen wird. Stabile Seitenlage, ein Druckverband oder das korrekte Absetzen eines Notrufes können Leben retten.

Zwar hat beinahe jeder einmal einen Ersthelferkurs besucht, aber das Wissen ist häufig eingerostet.
"Eigentlich müsste jeder alle zwei bis drei Jahre einen Auffrischungskurs machen, da sich die Medizin stetig weiterentwickelt", sagt Rainer Hoffmann vom DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm. Daher organisiert das DRK am Samstag, 23.März, einen Erste-Hilfe-Aktionstag an zwölf Standorten in der Region. Ab 10 Uhr können Interessierte die stabile Seitenlage, Reanimation, das Anlegen eines Druckverbandes und Absetzen eines Notrufes üben. Für den Standort Schweich hat sich auch Bürgermeisterin Christiane Horsch und für den Standort Konz Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden als Paten angekündigt. Weitere Informationen gibt es beim DRK-Bildungswerk Eifel-Mosel-Hunsrück, im Internet unter der Adresse www.bildungswerk.drk.de oder unter der Hotline 06561/602060.
Die Standorte für Trier und den Kreis Trier-Saarburg:
Schweich: Brückenstraße, E-Center.
Konz: Möbel Martin, Innenbereich.
Trier: Simeonstraße, vor Galeria Kaufhof. fkl