Deutschland sucht den Superstar - In Trier beim Casting sind nur wenige da (Video)

Deutschland sucht den Superstar - In Trier beim Casting sind nur wenige da (Video)

Der Castingtruck von "Deutschland sucht den Superstar" tourt vom 22. August bis zum 13. September durch Deutschland. Er hielt auch in Trier. Die Resonanz war allerdings gering.

Der Viehmarkt in Trier ist diese Woche Schauplatz für ein ungewöhnliches Spektakel gewesen: Mitten auf dem Platz fand ein "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS)- Casting statt. Von 14 bis 20 Uhr waren Mitglieder von RTL und der Produktionsfirma UFA Show & Factual mit Castingtrucks (rollende Bühne) vor Ort, um talentierte Sänger zu finden.
Anna (16) ist eine der Wenigen, die am Casting teilnehmen. Sie möchte "Someone like You" von Adele singen. "Ich habe Angst, dass die Jury streng ist", sagt sie nervös. Außerdem hoffe sie, dass sie keinen Blackout hat und natürlich, dass sie weiterkommt.

Die bekannte Castingshow wird Anfang des nächsten Jahres zum 15. Mal ausgestrahlt. Um das Jubiläum zu feiern, soll die Staffel ein anderes Konzept haben. Genauere Informationen dazu, wie beispielsweise die neue Besetzung der Jury, wird RTL bald bekanntgeben. Das Casting für die Show hat bereits am 22. August in Düsseldorf begonnen und wird einen Monat dauern.

In den kommenden Wochen werden die DSDS-Castingtrucks fast 60 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz anfahren, darunter Trier, Mainz, Bern und Wien. Die Castings sind öffentlich. Das heißt, jeder kann ohne eine Voranmeldung daran teilnehmen. Nach wie vor sind Vertreter aller Musikrichtungen willkommen. Die einzige Einschränkung: Bewerber müssen zwischen 16 und 30 Jahre alt sein. Teilnehmer, die noch nicht volljährig sind, brauchen die Einverständniserklärung ihrer Eltern.

Wer glaubt, dass Dieter Bohlen vor Ort sein wird, wird enttäuscht werden: Die Teilnehmer werden von Musikredakteuren und Produzenten von RTL und der UFA Show & Factual ausgewählt. Diejenigen, die beim Casting erfolgreich waren, müssen sich später vor Bohlen und seiner Jury beweisen. Erst dann sind sie eine Runde weiter.

In Trier stieß das Angebot auf wenig Begeisterung, zumindest in den etwa drei Stunden, die unsere Volksfreund-Reporter vor Ort waren. Die meisten Trierer ignorierten das Spektakel, manche machten Fotos oder amüsierten sich darüber. Nur wenige wollten mitmachen.

Diejenigen, die ihr Gesangstalent unter Beweis stellen wollen und das Casting in Trier verpasst haben, können noch bis zum 13. September versuchen, in einer anderen Stadt vorzusingen. Am 26. August werden die Trucks beispielsweise in Saarbrücken sein.

Mehr von Volksfreund