1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Dialog Femina: Sie setzen sich für Frauen und Kinder ein

Dialog Femina: Sie setzen sich für Frauen und Kinder ein

Die Mitglieder des Vereins Dialog Femina unterstützen seit dem Jahr 2007 Frauen und Kinder in der Region Trier, die unverschuldet in Not geraten sind. "Durch schlechte Lebens- und Arbeitsbedingungen verlieren immer mehr Menschen ihren Lebensmut", sagt Soraya Enser, erste Vorsitzende von Dialog Femina.

Dialog Femina: Sie setzen sich für Frauen und Kinder ein
Dialog Femina: Sie setzen sich für Frauen und Kinder ein

Oft bittere Realität sei dies in Familien mit Kindern oder bei Alleinerziehenden.
Hinzusehen, wieder Hoffnungen zu geben und direkte schnelle Hilfe zu ermöglichen, sei das Anliegen des Vereins. Mitgliedsbeiträge und Spenden machen verschiedenste Hilfsaktionen möglich: So etwa haben die ehrenamtlich aktiven Frauen in einer Trie rer Kindertagesstätte Weihnachtsgeschenke verteilt. "Für manch ein Kind war unser Weihnachtsgeschenk das einzige", sagt Soraya Enser. Oder der Verein hat einer alleinerziehenden Mutter mit ihren vier Kindern einen Urlaub auf einer Ponyranch ermöglicht oder das Kinderzimmer eines Dreijährigen eingerichtet. Die Mutter war mit dem Jungen vor dem gewalttätigen Ehemann geflohen. "Kinderschicksale liegen uns besonders am Herzen", sagt die Vereinsvorsitzende. Glück sei kein Zufall, sondern ein Zustand, der herstellbar sei, glaubt Soraya Enser. Dieses Motto ist Motor für diese ehrenamtliche Arbeit. kat
Wenn der Verein Dialog Femina im Februar 2015 Respekt-Preisträger werden soll, rufen Sie an und stimmen Sie für ihn unter der Rufnummer 0137/8080011-03* ab oder geben Sie ihm Ihre Stimme online unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/respekt" class="more" text="www.volksfreund.de/respekt"%>