1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Die Ardennen präsentieren sich auf dem Hauptmarkt in Trier

Die Ardennen präsentieren sich auf dem Hauptmarkt in Trier

Die Provinz Belgisches Luxemburg liegt nahe der luxemburgischen Grenze in den Ardennen. Sie zeigt sich und ihre kulinarischen Spezialitäten noch bis zum Mittwoch, 13. Juli, im Weinstand auf dem Trierer Hauptmarkt.

Trier. Der Tourismusverband Belgisches Luxemburg ist eine Vereinigung der Stadt Arlon in Belgien sowie der umliegenden Gemeinden. Seit etwa eineinhalb Jahren kooperiert dieser Tourismusverband mit der Tourist-Information Trier (TIT). "Es ist ein kollegialer Austausch", sagt Hans-Albert Becker, Geschäftsführer der TIT. Beide geben sich gegenseitig die Möglichkeit, für ihre Region zu werben.
Seit dem gestrigen Sonntag bis Mittwoch, 13. Juli, stellt eine Delegation aus Belgisch Luxemburg im Pavillon auf dem Hauptmarkt die Region vor. Bürger haben die Möglichkeit, das Belgische Luxemburg kennenzulernen und Spezialitäten aus dieser Gegend zu probieren. Zu diesen zählen zum Beispiel der Maitrunk (eine Art Maibowle), französische Würstchen und natürlich belgische Pralinen.
Am heutigen Montag um 11 Uhr gibt es einen Umtrunk im Pavillon. Teilnehmer sind unter anderem Vertreter der Gemeinden und des Tourismusverbandes Belgisches Luxemburg, der Stadtverwaltung Trier sowie von der TIT Hans-Albert Becker und Christian Millen, Zuständiger für Akquisition in den Beneluxländern und Frankreich. Auch Landrat Günther Schartz und Thomas Egger, Tourismusdezernent der Stadt Trier, sind eingeladen.
Busunternehmer informieren sich


Die Region Trier wird unter anderem mit der TIT auf der Landwirtschaftsmesse im belgischen Libramont (22. bis 25. Juli) vertreten sein. Auf dieser Messe werden an den vier Tagen rund 200 000 Besucher erwartet, die mit Fotowänden und Prospekten über Trier und die Region informiert werden.
Vor einiger Zeit reisten Trierer Busunternehmer nach Belgisch Luxemburg, um vor Ort die Sehenswürdigkeiten zu entdecken und nachher Reisen dorthin anzubieten. Im Gegenzug kommen Busunternehmer aus Arlon nach Trier, um die Region kennenzulernen und später Reisen hierhin anzubieten. ral