Die Fidei bekommt einen neuen "Treff" - Bauarbeiten für Supermarkt in Zemmer sollen zeitnah beginnen

Die Fidei bekommt einen neuen "Treff" - Bauarbeiten für Supermarkt in Zemmer sollen zeitnah beginnen

Nur noch die Baugenehmigung fehlt. Dann kann es losgehen mit den Bauarbeiten. Wenn alles klappt, will Projektentwickler Rolf Bläsius zeitnah den Neubau eines Treff-3000-Supermarkts in Zemmer abschließen.

Zemmer. Kindergarten, Schule, schnelles Internet und eine Einkaufsmöglichkeit für den täglichen Bedarf. Gemeinden, die so etwas vorweisen können, haben gute Karten, auch künftig attraktiv für junge Familien zu sein. Seit einigen Monaten mangelt es der Mehrortgemeinde Zemmer an einem solchen Einkaufsmarkt.Keine Einkaufsmöglichkeit mehr


Über viele Jahre hinweg war der Markt der Familie Reichertz die Anlaufstelle, wenn es um den täglichen Einkauf ging. Doch seit einigen Monaten ist der Laden geschlossen, da es keinen Nachfolger gegeben hat, der das Geschäft dauerhaft weiterführt, sagt Ortsbürgermeister Edgar Schmitt. Vor diesem Hintergrund kam die Idee von Rolf Bläsius gelegen. Er ist als Projektentwickler unterwegs und plant Bauvorhaben in der Region. Sei es ein Seniorenheim in Landscheid oder ein Nahversorgungszentrum in Sinzig am Rhein.

Ortsbürgermeister Schmitt und der Gemeinderat haben die Idee vom kleineren Supermarkt von Anfang an positiv begleitet. Doch die Sache hatte einen entscheidenden Haken: Der geplante Standort durfte aus rechtlichen Gründen keiner sein. Denn im Bebauungsplan für das Gewerbegebiet am Nordrand Zemmers war festgelegt worden, dass ein Einzelhandelsbetrieb mit einem innenstadtrelevanten Sortiment ausgeschlossen ist. Diese umfassen unter anderem Nahrungsmittel, Getränke, Haushaltswaren des täglichen Bedarfs, Glas oder Porzellan.

In seiner Oktobersitzung hatte der Gemeinderat sich dafür entschieden, dass Verbot aufzuheben und eine entsprechende Planänderung auf den Weg zu bringen.
Ende März kann Rolf Bläsius verkünden: "Wir wollen möglichst rasch mit den Bauarbeiten beginnen." Doch ehe die Bagger anrollen, muss erst noch die Kreisverwaltung die Baugenehmigung erteilen. Bläsius geht davon aus, dass dies zeitnah der Fall sein wird.Mit Metzgerei und Bäckerei



Wer wissen möchte, was da in Zemmer für rund zwei Millionen Euro gebaut werden soll, der sollte nach Kordel fahren. Denn dort gibt es seit 2014 einen Treff-3000-Supermarkt mit ähnlichen Ausmaßen. Auch in Zemmer wird wie beispielsweise auch in Pluwig oder Saarburg ein solcher Treff entstehen. Entsprechende Verträge mit der Edeka-Tochtergesellschaft sind nach Auskunft von Bläsius bereits unterschrieben worden. Einen gravierenden Unterschied zur Nachbargemeinde gibt es. In Zemmer werden eine Metzgerei und eine Bäckerei in den Markt integriert. Wenn alles wie gewünscht klappt, soll der neue Supermarkt mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche noch in diesem Jahr öffnen.