Die Geheimnisse eines Comics

Comics zeichnen lernen vom Profi: Der Trierer Zeichner Johannes Kolz hat die Keune-Grundschule besucht. Die Redakteure der Schülerzeitung weihte er in die Geheimnisse des Zeichnens ein.

Trier. Die Freude ist groß gewesen, als "Alles-Trier"-Zeichner Johannes Kolz die Redaktion der Schülerzeitung an der Keune-Grundschule besucht hat.
Mit im Gepäck hatte er jede Menge lustiger Anekdoten, allerhand "Trierisches" und natürlich wertvolle Tipps für die Nachwuchs-Comic-Zeichner. Nachdem die Keune-Agenten ihn ausführlich löcherten und erfuhren, dass er eigentlich schon immer gern gezeichnet hat und was ein waschechter Trier-Aborigine ist, ging es auch schon ans "Eingemachte".
Kolzens Hanni, wie er überall genannt wird, erklärte, worauf es bei einem Comic ankommt, gab zwei Redakteuren eine konstruktive Rückmeldung zu ihrem eigenen Comic, und selbstverständlich zeigte er ihnen auch, wie er so zeichnet. Nachdem das Auge der Comicfigur fertig war, folgte der Rest - und wer nicht schon vorher vollends begeistert war, war es spätestens jetzt.
Ein kleines Geschenk hatte er für die fleißigen Schreiber natürlich auch dabei: Ein Trierer Wörterbuch, das in keiner Schülerzeitungs-Redaktion fehlen sollte, und passende Postkarten.
Chefredakteur Luca Wunderlich bedankte sich für den tollen Besuch und überreichte dem Zeichner neben der aktuellen Ausgabe des Keune-Agenten noch ein Glas Quitten-Gelee. red

Mehr von Volksfreund