1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Die heikle Mission des Dr. Ping

Die heikle Mission des Dr. Ping

Irscher Grundschulkinder demonstrieren, wie jeder Mensch die Erde retten kann.

Trier-Irsch (red) "Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde" heißt das Musical, das alle Kinder der Grundschule Trier-Irsch ihren Eltern in der voll besetzten Turnhalle vorführten. Pinguin Dr. Ping, seine Assistenten sowie sein Freund Lothar, der Eisbär mit seiner Familie kamen nach Irsch, um herauszufinden, was jeder Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann und das "Klimafieber" der Erde ein Ende findet.
Mit Hilfe neuer Freunde wurde den Stromfressern Watt, Ampere und Volt der Kampf angesagt und diese schließlich besiegt. Mit großem Engagement und Fleiß gaben die Kinder als Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Sängerinnen und Sänger in der Vorbereitung ihr Bestes und bewiesen in der Aufführung ihr Können.
Im Abschlusslied gaben die Kinder der Grundschule Trier-Irsch symbolisch den Planeten ins Publikum, um zu zeigen, dass alle die Aufgabe haben, "Freunde der Erde" zu sein und diese verantwortungsvoll im Guten weiterzugeben. Der langanhaltende Applaus belohnte die Akteure für ihre gelungene Aufführung und ihre intensive Arbeit. Mit der "Lizenz zum Ausschalten" kann ab sofort jeder Besucher jeder unnötigen Standbye-Taste good-bye sagen.
Die Grundschule Trier-Irsch arbeitet seit zwei Jahren in dem Projekt "Einführung von Energiersparmodellen in Schulen" mit und hat dafür im vergangenen Jahr den ersten Preis erhalten. Die Kinder lernen durch verschiedene Aktionen, dass jeder einen Beitrag dazu leisten kann und die Verantwortung dazu hat, sorgsam mit der Umwelt umgehen.