Ihre Meinung: Die letzte Zuflucht

Ihre Meinung : Die letzte Zuflucht

Natur

Zum Bericht Kahlschlag am Schienenstrang“ (TV vom 6. Juni):

Dass das Roden in der Vegetationsperiode nicht erlaubt ist, wissen immer noch sehr wenige. In dem Fall , den ich kürzlich erlebt habe, habe ich den Eindruck, dass man sich einfach darüber hinweggesetzt hat .

Am Montag, 3. Juni, rückte eine bekannte Trierer Baufirma an mit einem große Bagger und hat rigoros in kur­zer Zeit mehrere Quadratmeter von Büschen und dichtem Gestrüpp komplett gerodet. Ich weiß mit Sicherheit, dass eine Amsel darin brütete, vermutlich auch Meisen, da hinter unserem Haus immer Kohl - und Blaumeisen brüteten.

Da der größte Teil unseres kleinen Parks hinter dem Haus Autostellplätzen weichen musste, war dieses Gestrüpp eine letzte Zuflucht für Vögel , Igel und anderes Kleingetier.

Mehr von Volksfreund