1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Die Marienkäfer sind wieder da

Die Marienkäfer sind wieder da

Ürzig. (sim/red) Erneut sind in Ürzig an der Mosel massenweise Marienkäfer aufgetreten. Vor drei Wochen hatte der TV über eine regelrechte Invasion dieser Insekten in Ürzig berichtet. Nach einem mehrtägigen Kälteeinbruch waren die Tiere dann wieder verschwunden.

Jetzt sind sie wieder da. Dem Wein konnten sie bislang aber keinen Schaden zufügen.

Dass die Marienkäfer nun erneut Häuser aufsuchen, ist für Dr. Christoph Hoffmann vom Julius-Kühn-Institut Siebeldingen (Pfalz) keine Überraschung. Der Biologe weiß: "Ab einer gewissen Temperatur werden die Marienkäfer aktiv und fliegen." Sie suchten nach Überwinterungsplätzen, sei es in Felsritzen oder in Häusern, da diese eine gewisse Wärme ausstrahlen. Bei den Insekten handelt es sich um den Asiatischen Marienkäfer, der erst vor einigen Jahren nach Europa eingewandert ist. Laut Hoffman ist er kein Schädling: "Gärtner und Obstbauern sind froh mit dem Asiatischen Marienkäfer, denn er vertilgt Blattläuse. Naturschützer befürchten hingegen, dass er die heimischen 7-Punkt-Käfer verdrängt."