Die Museumsdetektive ermitteln wieder

Die Museumsdetektive ermitteln wieder

Hüpfkästchen, Murmeln oder Blinde Kuh - es gibt Kinderspiele, die nie aus der Mode kommen. Aber wie und womit haben Kinder sonst in früheren Zeiten gespielt? Und was macht ein gutes Spiel so richtig spannend? Im Stadtmuseum Simeonstift gehen die Museumsdetektive auf Spurensuche und finden heraus, womit römische und mittelalterliche Kinder sich die Nachmittage vertrieben haben.

Anschließend gehen die Spielexperten selbst ans Werk und erfinden und gestalten ein eigenes Spiel. Die Museumsdetektive ermitteln an vier Freitagnachmittagen, 12., 19., 26. Juni sowie 3. Juli. Die Teilnahme kostet 15 Euro pro Kind. Anmeldung erforderlich: Telefon 0651/718-1452, E-Mail an museumspaedagogik@trier.de red

Mehr von Volksfreund