Die NS-Zeit und Trierer Gewaltopfer

Die NS-Zeit und Trierer Gewaltopfer

Das 20. Jahrhundert, geprägt von den Ideologien des Nationalsozialismus und des Kommunismus, brachte Helden hervor, die in der Hingabe des eigenen Lebens Zeugen der Menschlichkeit und des Glaubens wurden. Prälat Professor Dr.

Helmut Moll ist seit 1996 der Beauftragte der Deutschen Bischofskonferenz für das deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts. In seinem Vortrag "Mit Trier verbundene Gewaltopfer der NS-Zeit. Dem Vergessen entreißen" wird er ein besonderes Licht auf die Opfer werfen, die mit der Stadt in Verbindung stehen. Die Veranstaltung findet heute, Dienstag, 18 Uhr, im Lesesaal der Stadtbibliothek (Weberbach 25) statt. Eintritt frei. red

Mehr von Volksfreund