Wetter: Die Pegel steigen, und die Fähre stellt ihren Betrieb ein

Wetter : Die Pegel steigen, und die Fähre stellt ihren Betrieb ein

Sonnenschein und 15 Grad Celsius könnte es zum Ende der kommenden Woche hin geben. Beim Blick in den aktuellen Himmel wirkt das eher unwahrscheinlich. Denn seit Tagen regnet es. Das hat auch die Pegel von Mosel, Saar, Sauer, Kyll und anderer Gewässer ansteigen lassen.

Am Freitagnachmittag wurden in Trier Stände weit über 5,50 Metern gemessen. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen. Deshalb hat das Hochwassermeldezentrum auch eine Lagemeldung herausgegeben. Danach wird am Pegel Trier für Samstagmittag ein Höchststand zwischen 6,50 und 6,70 Metern erwartet. Die Sauer am Pegel Bollendorf wird demnach bis Samstagvormittag auf 2,80 bis drei Meter steigen. Laut Meldedienst wird am Saarpegel Fremersdorf ein Anstieg am Samstagmittag bis auf rund 3,50 Meter erwartet. Ab Samstagabend sollen die Pegel fallen.

Trotz der relativ entspannten Gesamtlage hat der Wasserstand der Mosel Auswirkungen auf den Fährverkehr zwischen Oberbillig und Wasserbillig. Dort ist am Freitagnachmittag der Fährbetrieb vorläufig eingestellt worden.

Beim Nachrichtendienst Twitter
(@OGOberbillig) und unter
www.oberbillig.de gibt es Informationen zur aktuellen Lage.

Mehr von Volksfreund