Die Polizei warnt vor Taschendieben

Die Polizei warnt vor Taschendieben

Trier. (red) Wie es passierte, konnte keines der Opfer sagen - das spricht laut Polizei für die Fingerfertigkeit der Diebe. Am Montag und am Mittwoch sind je vier Personen die Geldbörsen aus Handtaschen, Rucksäcken und Hosentaschen entwendet worden.

Die meisten Opfer waren Frauen, bestohlen worden sind sie zwischen 11 und 18 Uhr. Die Diebe haben auf offener Straße sowie in Geschäften zugegriffen. Neben Bargeld in Höhe von insgesamt 1200 Euro erbeuteten die Unbekannten EC-Karten und persönliche Papiere.

Die Polizei warnt vor den Taschendieben, die möglicherweise als Gruppe agieren. Misstrauisch sollte man beispielsweise werden, wenn Fremde sehr nahe kommen. Das können nach Polizeiangaben auch Kinder sein.

Sicherheits-Tipps der Polizei: Taschendiebe lassen sich am suchenden Blick erkennen, sie meiden den direkten Blickkontakt und schauen eher nach der Beute.

Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.

Wertsachen wie Bargeld und Kreditkarten sollten in verschlossenen Innentaschen der Kleidung aufbewahrt werden.

Taschen sollten immer mit der Verschlussseite zum Körper getragen werden.

Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei Trier, Telefon 0651/97792290. Weitere Sicherheits-Tipps gibt es im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Mehr von Volksfreund