1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Die Stuckateur-Innung Trier-Saarburg präsentiert ihr Handwerk auf der Öko-Messe und mit einem neuen Internetauftritt.

Handwerk : Online und offline Präsenz zeigen

Die Stuckateur-Innung Trier-Saarburg präsentiert ihr Handwerk erneut bei der Öko-Messe. Sie arbeitet zudem an einem neuen Internetauftritt mit mehr Service für Kunden.

Die Stuckateur-Innung Trier-Saarburg möchte ihren Auftritt im Internet modernisieren. Bei der Jahreshauptversammlung der Innung im Gasthaus Zur Linde in Longuich wurden einige Ziele für die neue Seite festgelegt: Der Webauftritt soll möglichst wartungsfrei sein. Er soll auf die neue Datenschutzgrundverordnung hin angepasst und um eine Suchfunktion für Innungsbetriebe erweitert werden. Aus den Reihen der Mitglieder hat sich Jens Harig bereiterklärt, die Betreuung der Seite zu übernehmen.

Der Rückblick auf das Jahr 2017 fiel positiv aus. Obermeister Lino Buccio berichtete beispielsweise vom Erfolg bei der Trierer Messe „Öko – Bauen und Wohnen“: „Die Teilnahme an der Öko-Messe sollte unser Berufsfeld in den Vordergrund stellen und die Nachwuchsförderung ankurbeln. Wie die durchweg positive Resonanz gezeigt hat, ist dieses Vorhaben geglückt.“ Die umfangreiche Vorbereitung war in enger Zusammenarbeit mit den Lehrlingen vom Berufsbildungszentrum in Kenn organisiert worden. Sie stellten Musterflächen für die Vorführungen auf der Messe her. Auch die teilnehmenden Firmen und der Innungsvorstand hätten über Monate hinweg Zeit in die Vorbereitung investiert. Durch Sponsoren aus der Industrie und die Handwerkskammer Trier habe das Projekt eine breite Unterstützung erfahren. Lohn der Mühen aus Sicht von Buccio: „ein Erlebnis, das Spaß gemacht hat und die Gemeinschaft gestärkt hat.“ Eine erneute Teilnahme an der Messe ist daher für das kommende Jahr geplant.

Zum aktuellen Stand der Lehrlingsausbildung berichtete Patrick Wächter. Die jüngsten Zwischen- und Gesellenprüfungen seien von den Teilnehmenden recht gut abgelegt worden. Einen neuen Ausbildungsordner hat Harald Ferger von der Handwerkskammer mit Materialien bestückt. Er soll als Leitfaden in der Ausbildung genutzt werden.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde der Silberne Meisterbrief der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg (25 Jahre Meisterwürde) an zwei Mitglieder verliehen: Lino Buccio und Uwe Bins erhielten die Auszeichnung.