Die "treuen Seelen"

TRIER. (LH) "80 Jahre ist zwar nicht das klassische Jubiläum, dennoch feiern wir den Geburtstag", sagte Karl-Heinz Sausen, Vorsitzender des Eisenbahn Turn- und Sportvereins (ETuS) Trier, "als kleines Dankeschön an unsere treuen Mitglieder."

Vorbei seien die Zeiten, da der Verein über eine eigene Halle verfügte, bedauerte der Vorsitzende die Entwicklung der vergangenen Jahre. Dank des Engagements von Bürgermeister Georg Bernarding und dem städtischen Sportamt gehe es dem Verein wieder gut, so der Vorsitzende in seiner Geburtstagsansprache. Mangels eigener Räumlichkeiten fand die Feierstunde in der Kleingartenanlage "Petrisberg" statt. "Todgesagte leben länger", zielte Georg Bernarding auf die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren ab. Zwar habe der Verein die Karl-Röver-Halle wegen der enormen Unterhaltungskosten nicht halten können. Dafür sei es gelungen, Trainingszeiten in der Arena für das sportliche Angebot des ETuS bereitzustellen. Dank zollte Vorsitzender Karl-Heinz Sausen den "treuen Seelen" des Eisenbahn Turn- und Sportvereins: Gabi Marzi, Rita Feller, Agnes Sausen, Klaus Trommer, Erich Kruppert, Joachim Riefer und Gerd Braun. In Anerkennung ihrer Leistungen überreichte der Vorsitzende Präsente.