Die Wahl ist getroffen

Der Wein- und Tourismusort hat gewählt: Am 14. Juni wird Daniela I., aus dem Hause Rohr, anlässlich des Weinfestes "Zum Wohl Riol" zur neuen Weinkönigin gekrönt. Einstimmig entschieden sich Festausschuss und Gemeinderat für die 20-Jährige.

Riol. Es ist ein gelungener und erfolgreicher Nachmittag im Bürgerhaus. Die Ortsvereine haben den Seniorennachmittag mitgestaltet. Den Gästen wird nach Kaffee und Kuchen guter Rioler Wein gereicht. Und dann ruft Ortsbürgermeister Arnold Schmitt zur Wahl der neuen und damit 36. Hoheit des Ortes auf. Einstimmig fällt die Entscheidung aus, welch eine Freude. Einstimmig ist auch die Wahl der Prinzessinnen, die Daniela I. in ihrer Amtszeit zur Seite stehen wollen. Da ist zunächst Christina Lex. Sie hat bereits die noch amtierende Weinkönigin Andrea I. (Schneider) als Prinzessin begleitet und will nun noch ein Jahr ihre Amtszeit fortsetzen. Als "Neueinsteigerin" zur Repräsentation des Rioler Weines hat sich die 19-jährige Michaela Dany gemeldet. Stolz darauf, jährlich noch neue Weinköniginnen präsentieren zu können, bedankt sich Arnold Schmitt bei der noch wenige Wochen residierenden Weinkönigin Andrea I. "Du hast im vergangenen Jahr eine hervorragende Arbeit geleistet und den Rioler Wein prächtig vertreten", lobt Schmitt. Für Andrea war es "ein wunderbares Jahr, in dem ich mit meinen Prinzessinnen viel Spaß hatte, nette Leute kennenlernen und wir schöne Reisen unternehmen durften." Arnold Schmitt hatte zur Freude der Festgäste noch eine weitere gute Nachricht zu verkünden. "Noch ehe unsere Ortsweinkönigin gekrönt wird, werden wir eine weitere Weinkönigin im Dorf haben." Denn Caroline Welter, sie war 2005/2006 Weinkönigin in Riol, ist vom Verbandsgemeinderat Schweich und dem "Verein Roemische Weinstraße" zur Weinkönigin der roemischen Weinstraße für die Amtszeit 2008/2009 gewählt worden. Ihre Prinzessin kommt ebenfalls aus Riol und ist keine geringere als die künftige Ortsweinkönigin Daniela I.