1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Stadt Trier: Diszipliniert: Kontaktsperren werden weitgehend eingehalten

Stadt Trier : Diszipliniert: Kontaktsperren werden weitgehend eingehalten

Das Ordnungsamt kontrolliert Spielplätze, Fußgängerzone und Sportanlagen.

Am ersten Tag mit den neuen Regeln zu Kontaktsperren (keine Versammlungen mit mehr als zwei Personen) hat das Ordnungsamt Trier bei zahlreichen Kontrollen im Stadtgebiet bis zum späten Nachmittag keine größeren Verstöße festgestellt.

Kontrolliert wurde am Dienstag unter anderem mehrfach die Fußgängerzone. Selbst zur Mittagszeit zählten die Streifen nur rund 120 Personen dort, wo sonst Zehntausende unterwegs sind.

Es wurden keine Gruppen mit mehr als zwei Personen angetroffen. Abstandsregeln an den geöffneten Geschäften wurden eingehalten. Bei einer Kontrolle in der Nacht zum Dienstag war die Trierer Fußgängerzone sogar komplett menschenleer.

Auch auf dem Trierer Wochenmarkt wurden die angeordneten Abstände in Warteschlagen eingehalten. Es gab lediglich einen Vorfall mit einer Gruppe von rund einem Dutzend Personen in der Innenstadt, diedie Abstandsregeln nicht einhielten. Daraufhin erteilten die Beamten Platzverweise, denen die Personen umgehend nachkamen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verkehrsüberwachungsdienstes, die derzeit den Kommunalen Vollzugsdienst im Ordnungsamt unterstützen, kontrollierten stichprobenartig zahlreiche der derzeit geschlossenen Spielplätze in der Stadt sowie rund ein Dutzend Sportanlagen.

Sie konnten keine Verstöße gegen das Betretungsverbot feststellen. Auch in den Parks in der Stadt, am Mattheiserweiher sowie im Petrispark hielten sich zwar jeweils zwischen 40 bis 60 Menschen auf, alle hielten jedoch bei den Kontrollgängen des Ordnungsamtes die Abstandsregeln ein.