1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Doppel-Jubiläum für Basilika

Doppel-Jubiläum für Basilika

TRIER. (hpl) Die Konstantin-Basilika kann in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum feiern. Vor 150 Jahren wurde der ehemalige Thronsaal zur evangelischen Kirche umfunktioniert, vor 50 Jahren wurde die durch den Krieg stark zerstörte Kirche wieder aufgebaut. Die evangelische Gemeinde feiert mit einem großen Programm.

"Mehr drin!" lautet das Motto der zahlreichen Gottesdienste und Veranstaltungen rund um das Jubiläum. Das Leitwort erinnert an die wechselhafte Geschichte der Basilika: Nachdem das Gebäude 100 Jahre lang die Macht des Imperium Romanum repräsentiert hatte, wurde es als Ruine zum Symbol für den Untergang des römischen Reiches. Die Ruine wurde zu einer Burganlage umgebaut, bevor große Gebäudeteile dem Umbau zum kürfürstlichen Schloss weichen mussten. Erst der Aufbau der Evangelischen Kirche zum Erlöser ließ ein Gebäude entstehen, das vergangene römische Größe erahnen lässt. In einer Ausstellung wird die wechselhafte Geschichte des Bauwerkes gezeigt. Die Basilika ist nicht nur Ort für Gottesdienste, sondern auch Konzertsaal. Etwa zwei Millionen Touristen besuchen jährlich die Basilika. Das Festmotto gilt auch für das Festprogramm: Mit Veranstaltungen aus verschiedenen Bereichen präsentiert sich die evangelische Gemeinde. Auftakt ist ein Festgottesdienst am 3. September (10 Uhr) mit anschließendem Festakt. Am Samstag, 9. September ist Kirchenkabarett mit Okko Herlyn. Der folgende Sonntag (10. Sepember) steht im Zeichen des Tages des offenen Denkmales. Am 17. September findet das große Gemeindefest statt. Ein Orgelkonzert mit dem New Yorker Konzertorganisten Davin Briggs setzt einen besonderen musikalischen Akzent. Es findet am Samstag, 24. September statt. Am Tag der Deutschen Einheit (3.Oktober) folgt das Brahms-Requiem, aufgeführt von Bach-Chor und Orchester.