Dorfplatz in Euren

Synergieeffekte nutzen wollte der Ortsbeirat Euren, als er vorschlug, bei der Sanierung der Eurener Straße den Dorfplatz an der Numerianstraße gleich mit umzugestalten. "Die waren mit den Baumaschinen vor Ort und hätten das günstig erledigen können", meint Ortsvorsteher Hans-Alwin Schmitz (FWG).

Das ist nun zweieinhalb Jahre her. "Passiert ist null." Es ging zum einen um die Planung, die die Stadt nicht leisten konnte, zum anderen ums Geld. Das Baudezernat hatte 200 000 Euro veranschlagt, Schmitz nennt andere Zahlen, wonach er mit 90 000 Euro hinkommen könnte. Inzwischen haben die Eurener 80 000 Euro gespart. Der fehlende Betrag komme in Euren schnell zusammen, ist Schmitz sicher. Erst als er in der letzten Ortsbeiratssitzung einen Sachstandsbericht angefordert habe, sei Bewegung in die Sache gekommen. "Die Stadt hat ein Planungsbüro beauftragt." Die Verwaltung teilt mit, die Vorplanung sei erstellt, müsse aber noch abgestimmt werden. "Daraus ergibt sich der Kostenrahmen." Der Stadtteilchef kündigt an: "Wenn es zu lange dauert, widmen wir den Betrag um." (mehi)