„Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert als Schülervorstellung in der Tufa Trier

Theater : „Draußen vor der Tür“ als Schülervorstellung in der Tufa Trier

Das Kulturlabor Trier zeigt ab 11. März im großen Saal der Tuchfabrik Trier den Klassiker „Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert. Das Besondere an dieser Arbeit ist, dass die Veranstalter sich auf junges Publikum (Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe) spezialisiert haben und fast ausschließlich Vormittagsvorstellungen für Schulen anbieten.

Borcherts Drama handelt von der existenziellen Not des jungen Kriegsheimkehrers Beckmann. Aufgewachsen im nationalsozialistischen Deutschland und nach Jahren an der Front findet der 25-jährige Protagonist nichts, an das er nach dem Krieg anknüpfen könnte. Er leidet unter seiner Schuld und fühlt sich von der Gesellschaft, die nichts mehr vom Krieg und damit auch von ihm wissen will, ausgeschlossen.

Termine Vormittagsvorstellungen: 11./12./13./14./15./18./19./20. und 25. März, jeweils 10 Uhr. Infos/Karten: elke.reiter@kulturlabor-trier.de oder 0651/69953043.

Abendvorstellung: Dienstag, 19. März, 20 Uhr.

Mehr von Volksfreund