Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß bei Kasel

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß bei Kasel

Auf der L 149 zwischen Kasel und Mertesdorf sind am Dienstag zwei Autos zusammengestoßen. Drei Menschen wurden schwer verletzt.


Wie die Polizei Schweich mitteilte, kam gegen 14.50 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Mann mit seinem Wagen auf der L 159 aus Richtung Mertesdorf in einer Rechtskurve bei Kasel nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Der 32-jährige Unfallverursacher sowie die beiden 25- und 30-Jahre alten Insassen des anderen Fahrzeugs wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Polizei bezifferte den Gesamtsachschaden auf rund 30.000 Euro.

Im Einsatz waren neben zwei Streifenwagen der Polizeiinspektion Schweich fünf Rettungswagen, drei Notärzte, der LAR-Rettungshubschrauber aus Luxemburg sowie die Freiwilligen Feuerwehren Mertesdorf und Kasel.

Die Fahrbahn war während der etwa zweistündigen Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme vollständig gesperrt.